Moderne Gartengestaltung Das Zusammenspiel von Holz, Wasser und Stein

Wer einen Garten besitzt, kann sich glücklich schätzen, denn dieses Glück teilt er mit weniger als 50 Prozent der Bevölkerung. Und ein Garten hat viele Vorteile - So kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, viele schöne Stunden inmitten der Natur verbringen und Letzterer sogar noch etwas Gutes tun. Um den Garten interessant zu gestalten, ist es sinnvoll, die Materialien Holz, Wasser und Stein einzusetzen.


Für einen angenehmen Aufenthalt sorgen

Egal, ob man gerade ein Haus mit Grundstück bezogen hat oder den Garten neu gestalten will: Ein gut durchdachtes Konzept verhilft einem dazu, dass dieser nicht nur gut aussieht, sondern man sich darin auch wohlfühlt. Damit das gegeben ist, sollte man für vernünftige Sitzmöglichkeiten sorgen. Eine Gartenbank aus Holz etwa lädt dazu ein, ein gutes Buch zu lesen oder aber den Blick durch den Garten schweifen zu lassen. Auch für einen netten Plausch mit einem Freund eignet sich solch ein Möbelstück sehr gut. Wer es etwas gemütlicher möchte, der greift auf einen klappbaren Gartensessel zurück. Dieser ist auch für das Nickerchen zwischendurch zu empfehlen.


Auch für den Winter gerüstet sein

Natürlich verbringt man seine Zeit am liebsten an den warmen Tagen im Garten. Doch kann dieser auch dann seinen Reiz haben, wenn es draußen kühler ist. Hier bietet sich - und da sind wir wieder beim Holz - ein Gartenhäuschen an. Gerade wenn man darin am Fenster sitzt, sorgt man mit einer Kerze im Handumdrehen für Gemütlichkeit. Für den Weg zu diesem Häuschen und alle anderen Wege im Garten bieten sich Steine an. Diese haben den Vorteil, dass man auch bei Nässe gut durch den Garten laufen kann, ohne Sorge haben zu müssen, im Matsch zu versinken. Dabei ist es übrigens vorteilhaft, Naturstein in Form von Platten zu nehmen, denn Naturstein zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass er den natürlichen Charakter des Gartens unterstützt, sondern er gilt auch als sehr lange haltbar und schier unverwüstlich.


Die Natur unterstützten

Vielen Menschen ist es heutzutage auch wichtig, die Umwelt mit dem eigenen Garten zu unterstützen. Neben vielen Pflanzen und einem Abschnitt, der mit einer sogenannten Wildwiese bestückt wird, ist es auch durchaus sinnvoll, einen Gartenteich anzulegen. Dieser ist nicht nur eine hervorragende Möglichkeit, durstige Tiere im Sommer mit Wasser zu versorgen, sondern punktet zudem damit, dass er auch für gefährdete Arten - wie etwa Libellen oder Amphibien- zu einer Heimat wird. Selbstverständlich bietet er auch viel fürs Auge, denn er schafft eine ganz besondere Atmosphäre. Zu beachten ist, dass er so angelegt ist, dass er über eine Flachwasserzone am Anfang verfügt und auf steile Übergänge verzichtet wird. So sieht er nicht nur natürlicher aus, sondern wird auch nicht zur tödlichen Falle für Tiere, die zum Beispiel auf rutschigen Algen Probleme hätten, aus dem Wasser zu kommen.


Fazit:

Wer einen ansprechenden Garten möchte, sollte sicherstellen, dass dort Holz, Wasser und Steine vorkommen. Möbel wie eine Gartenbank aus Holz, Wegplatten aus Naturstein sowie ein Gartenteich stellen sicher, dass man sich in seinem kleinen Naturparadies wohl fühlt und dieses sehr natürlich wirkt.