Moderne Architektur und Industriemetalle

Bei moderner Architektur sieht man auch als Außenstehender, dass Metallverarbeitung kein Fremdwort ist. Es ist vor allem Aluminium, welches in unterschiedlicher Form zum Einsatz kommt. Aber auch in verschiedenen Baustilen findet man Aluminium. Wenn man zum Beispiel in verschiedene deutsche Städte sieht erkennt man in kleinen Details Aluminium als Baumaterial. Bei Fachwerkhäusern erkennt man zum Teil im Verborgenem, manchmal auch sehr offensichtlich Aluminium als Baumaterial. Beim Einbau der Außenfassade wird Aluminium sehr gerne zur optischen Aufbesserung verwendet. Aufgrund seines schimmernden Metallcharakters eignet sich das Aluminium hervorragend zur Aufbesserung von Fassaden oder Fenstern. Die Vielseitigkeit in der Verwendung macht es zu einem sehr beliebten Metall.

Aluminium im Fachwerkbau

Aber auch im Verborgenen kommt das Aluminium zum Einsatz. Dazu werden Aluminium Profile benötigt, die aufgrund seiner Beständigkeit auch sehr gerne beim Bau bzw. der Renovierung von Fachwerkhäusern zur Anwendung kommen. Aluminium kann hier seine Vorteile ausspielen. Aus diesem Grund ist das Aluminium auch in der Bauindustrie sehr beliebt. Es gilt als dauerhaft beständig, rostet nicht und ist zudem bei der Herstellung aufgrund der freien Formbarkeit ein beliebtes Industriemetall. Ein weiterer Vorteil des Aluminiums ist die Dehnbarkeit. Zudem ist es leitfähig. In der Herstellung zeigt auch die Geruchlosigkeit als Vorteil. Diese Vorteile werden auch von politischer Seite her geschätzt. Aluminium gilt nämlich als sehr umweltfreundlich.

Aluminium und Umweltschutz – ein beliebtes Metall aus umweltpolitischer Sicht

Politiker in aller Welt loben Aluminium gerne als sehr umweltfreundlich. Wenn sie darauf Bezug nehmen, dann geht es primär um die Möglichkeit, es leicht recyclen zu können. Aluminium wird daher auch gerne gefördert. Unternehmen, die Aluminium bei der Fertigung benutzen, bekommen häufig Förderungen. Wenn man sich die Recycling-Kette von Aluminium ansieht, erkennt man auch die natürlichen Fähigkeiten, die damit verbunden sind. Es ist zu hundert Prozent recyclebar. Aluminium besitzt dank seiner natürlichen Eigenschaften auch eine sehr umweltschonende Art der Fertigung. Grundsätzlich sagt man Aluminium nach, dass es aufgrund seiner Eigenschaften eine sehr gute Energiebilanz hat. Bei der Herstellung von Baumaterialien werden nur geringe Energiemittel benötigt. Das gilt auch für das Recycling im Industriebereich. Interessant in diesem Zusammenhang erscheint auch die Möglichkeit zu sein, dass man die gleichen Prinzipien beim Recycling wie in der Fertigung anwenden kann.

Querverweise

Heizung Dämmung

© Fachwerk.de