Bei dieser...

02.01.2014 Simmi



alten Hochzeitztruhe würde ich gerne, die schon sehr in Mitleidenschaft gezogenen und nicht mehr vollständigen Füße entfernen, aber wie?
Sie scheinen gezapft zu sein, einer der hinteren ist etwas lose, andere Befestigungen kann ich nicht Erkennen. Die Holzstücke die flach unter der Truhe sind sollen Erhalten bleiben.
LG
Simone



Ich sehe...



auf Ihren Bildern keine unvollständigen Füße. Und würde sehr dazu raten, die Füße dranzulassen. Die können gereinigt werden, wenn irgendwo ein Splitter fehlt, auch ergänzt.

Als Restaurator habe ich, auch wenn's Aufträge bringt, aus meiner Sicht zu oft mit gutgemeinten "Verbesserungen" an alten Möbeln zu tun. Und rätsele dann lange mithilfe entsprechender Literatur, wie das von Bastlerhand abgeschnippelte Teil wohl hätte aussehen können.

Auch wenn Ihre Truhe nicht aus demselben Regal stammt wie die Kommode nebenan, wo ein Barbar vergangener Tage Füße und Fußzarge mit leichter Hand weggesäbelt hat - etwas mehr Respekt vor dem Alter bitte :-)

Grüße

Thomas



Hallo Thomas...



...an den beiden vorderen Füßen ist schon "geschnibbelt" worden, und sie sind ziemlich "angefressen. Ich möchte die Füße auch nicht absägen, sondern möglichst heil abbekommen, deshalb hier meine Frage. In der Höhe Kann sie nicht bleiben, so passt sie nicht in den Raum. Auf meiner Seite sind noch mehrere Fotos, kann man es darauf nicht Erkennen ? Ich mache gern noch welche.

LG
Simone



Entschuldigung...



...ich habe gerade gesehen das ich nur Fotos der hinteren Füße eingestellt habe. Die neuen stelle ich jetzt ein.

LG
Simone



Aber wo ist...



das kaputte Füßelein?

Sie können die Brettfüße nur mit roher Gewalt entfernen. Dementsprechend wird das dann aussehen.

Die am Truhenboden befestigten Gegenstücke der Füße werden dann ziemlich unmotiviert da unten wie Reste wirken, jedenfalls nicht wie Füße.

Ich rate immer noch ab.

Grüße

Thomas