Asbest!?




Liebe Leser,da ich mit meiner kleinen Familie in eine Wohnung von sehr unseriösen Vermietern gezogen bin,und es in der Wohnung sehr feucht ist,(der Schimmel hochgradig vertreten).....welches sich alles erst kurz nach Einzug heraus stellte, sind wir jetzt inzwischen, nach einer "privaten" Besichtigung des ganzen Hauses,...insbesondere Keller sehr mißtrauisch geworden, was die ganze "angebliche" Renovierung des Wohnhauses angeht.Haben sogar momentan noch die Vermutung,daß auch in den Wohnräumen noch teilweise mit diesem alten Baustoff (Asbest) gearbeitet wurde,....bzw.daß es nur für den "1.Blick"gut versteckt u.vertuscht wurde.Ich habe mal ein paar Fotos gemacht,u.hoffe,daß mir jemand anhand dieser vielleicht ein bißchen weiter helfen kann!!?
Vielen Dank im Vorraus an alle die sich kurz Zeit nehmen,sich mit meiner Thematik zu befassen!

ps. Bitte letztes Foto mal dicht ran zoomen,denn so ist der Zustand des Bodens in der ganzen Wohnung,u.ich bin mir nicht sicher,was das sein könnte.
Vielleicht sollte ich auch noch erwähnen,daß wir im Erdgeschoss eines alten Villenhauses wohnen.



Hm



die Rohrdämmung sieht nach Industriewatte (Filz) aus, allerdings mit irgendeinem weißen Zeug umhüllt, das könnte schon asbesthaltig sein (Brandschutzbeschichtung).

Die grünen Punkte am Boden könnten Schimmel sein. Vermutlich ist unter dem Boden keine Wärmedämmung und die Luftfeuchtigkeit kondensiert am Laminat oder Fertigparkett.

Klingt alles in allem nach "Nix wie weg!".



Dämmung



Wo ist bei dem Foto oben?
Ist das eine Decke oder eine Wand?



Hallo Sunny



also ich sehe hier auf dem Bild nicht wirklich was asbesthaltiges.

Das sieht mir aktuell nur nach eine an der Decke geführten Wasserleitung mit einer Vlies/Fliz-Rohrisolierung aus, bei der jemand die Decke nicht ordentlich gestrichen hat und die Farbe auch gleich auf den Rohren und der Isolierung verschmiert hat.

Beim Boden kannst du uns ja erstmal mitteilen, um welches Stockwerk es sich handelt. Für mich sieht das aktuell eher wie ein Laminatboden aus, der nicht wirklich sauber ist und seine besten Tage hinter sich hat, stark abgenutzt ist.
Vielleicht täusche ich mich aber auch....

Ich denke mal, bevor sich Schimmel am Boden auf Laminat oder Parkett breit macht, hast du den Schimmel vorher eher überall anders. Kondeswasser auf einem Bodenoberbelag habe ich auch noch nie gesehen... das wäre dann ja auch eine rutschige Angelegenheit ;)

Vielleicht hast du ja noch ein paar Detailinformationen und Fotos ....

Gruß
Sascha



..mehr Info



Also ich freue mich,daß sich überhaupt jemand mit meinem Thema befaßt hat!(danke,für die investierte Zeit).....also,erstmal ist der Boden Laminat,u.die gleichmäßig verteiltenPunkte sind eher schwarz als grün.
Auf dem ersten Foto sind Heizungsrohre,ca.10cm über dem Boden.Wir wohnen im Erdgeschoß,u.vor kurzem habe ich in Erfahrung gebracht,daß sich hier wo jetzt dieses Haus steht,Moorgebiet befand und daß Haus am sacken und sacken ist,u.es wohl im Winter sehr oft irgendwelche Rohrbrüche und Wasserschäden im Keller gibt.Weiterhin habe ich bei einem Rundgang durch den Keller zwei so komische Wasserbecken entdeckt mit sehr ekligem Wasser drin,woraus auch Rohre führen,und wo auch irgend so'n komischer Filter(glaube ich) zwischen geklemmt ist.(ist alles sehr schwierig zu beschreiben,wenn man sich nicht auskennt,...ich füge zum eventuell besseren Verständnis noch weitere Fotos hinzu)-



Achtung



..morgen kommen noch ein paar Fotos(mußte mich nur ersteinmal mit der seite einfuchsen)...darum bitte ich noch bis dahin mit den nächsten Antworten zu warten.
..danke



du kannst



zum besseren verständnis des Themas immer selber eine Antwort zur eigenen Frage schreiben mit "weitere Bilder" und dann immer - nur eins ! - neu hochladen. Ich selber blättere nicht gern in den Galerien herum, da der Zugang etwas umständlich ist.



Bitte



auch ein Foto von den Rohren im ersten Bild, aber ca. im rechten Winkel, so dass man frontal auf die Isolierung sieht (die Seite, die im Bild unten ist).



...



Bilder zum Inneren der Wohnung folgen...



Asbest



Mit dem letzten Bild macht das erste Foto Sinn, man kann endlich sehen wo oben und unten ist. Einen Zusammenhang mit Asbest kann ich da beim besten Willen nicht erkennen, höchstens das schlampig und schnell mit Farbe drübergeschmiert wurde und die Rohrdurchführung nicht schall- und rauchdicht ist.
Der sanierte Keller macht auf mich einen recht ordentlichen Eindruck, wenn man mal von der Qualität der Fenstermontage absieht. Was noch fehlt wäre mal ein Farbanstrich und/oder ein Pinselputz an den Wänden.
Wieso glauben Sie das im Haus bzw. an welchen Bauteilen Asbest verbaut wurde und was macht Sie an diesem Keller so misstrauisch?

Viele Grüße



Ok,



also nach den Fotos kann ich echt auch nichts beunruhigendes mehr erkennen. Rasend sauber gearbeitet wurde offenbar nirgends (grob eingeschäumte Fenster, schiefe Heizungsrohre,...) aber Asbest sehe ich nirgends, und der Keller ist für Altbauten absolut typisch.