Mieter, Vermieter, putzen, Wand, Rotband

22.04.2006



Hallo

Habe über mehrere Jahre Kartons an einer Kellerwand gelagert.
Nun hat sich der Putz dahinter gelöst.Auch der Mörtel der Steine hat sich fast Fingerdick herausgelöst.Alles ist sehr porös,scheint aber nicht feucht zu sein.
Wie kommt so etwas zu Stande.Der Schaden besteht nur da wo
auch die Kartons gelagert waren.
Kann ich das mit Rotband einfach wieder verputzen?Ich hätte auch noch einen Sack Fliesenkleber übrig.

mfg



Rotband-Putz auf Natursteinmauerwerk



wird nicht haften,da im Natursteinmauerwerk über Jahrzehnte-Jahrhunderte eine dauerhafte Keller-Grundfeuchte herrscht.
Gipsputze haften da nicht,irgendwann wird auch jeder Kalkputz oder Kalkmörtel bröselig.
Ich würde die Wände reinigen und die Fugen mit Kalkmörtel zuputzen. Verputzen würde ich mir sparen,schon gar nicht mit Rotband oder noch schlimmerem Fliesenkleber.
Möglich wäre ein oder 2 Anstriche mit Kalkfarbe.
Übrigens sollte man direkt an die Kellerwände am besten gar nix lagern, wenn,dann mit 5-8 cm Abstand von der Wand.
Gutes Gelingen!





Hallo
Bei dem Bau handelt es sich um ein normales Mietshaus Bj.1936.
Bei meinem Auszug wird der Vermieter wohl erwarten das die Wand
verputzt wird.Die Mauer besteht aus einfachen Ziegelsteinen.
Der Putz(welcher am besten?)braucht also nicht über viele Jahre halten.
Danke für die Antwort
mfg



Nicht gerade



ein feiner Zug dem Nachmieter gegenüber! Der darf sich dann mit dem von Ihnen verursachten Murks rumärgern! Aber was gehn einen denn die anderen an! Ja dann-Gute Nacht!





Hier geht es weder um Murks noch um Handwerkskunst, sondern um einen heruntergekommenen Altbau in dem vom Vermieter keinen Cent mehr gesteckt wird.
Ich verbitte mir diesen Vorwurf.
Nicht jeder hat Zeit und Lust sich an seinen Kellerwänden zu befriedigen.



Ja



wenn es kein Murks sein soll dann sollten sie Fliesenkleber als Verputzmaterial nicht erwähnen! Und wenn sie keine Zeit und Lust haben sich an ihren Kellerwänden zu befriedigen,warum stellen sie dann hier überhaupt eine Frage! Verursachen konnten sie den Schaden doch auch,beheben sie ihn auch wieder! Egal ob heruntergekommener Altbau,kein Cent vom Vermieter oder sonst was-was man verursacht behebt man auch anständig!Und lässt nicht den nächsten Mieter vor dem selben Problem stehn!Gute Nacht!



Ganz anders..



Hallo !

Verputzen und verfugen von Kellerwänden gehört ganz sicher nicht zu den üblichen "Schönheitsreparaturen", wie sie in vielen Mietverträgen vereinbart sind.
Besonders wenn der Vermieter keinen cent in Reparaturen steckt, würde ich mir das als Mieter verkneifen.

Was bin ich froh das ich bald in meinem eigenen Keller die Wände ausbessern kann und nicht immmer den Vermieter wegen jedem Kleinkram anbetteln muß :-)

Karsten



Kellerwand putzen



Fehlende Lüftung und Innendämmung durch den Pappstapel haben die Wand kalt werden lassen. In der Folge kondensierte immer wieder Luftfeuchtigkeit an diesem wahrscheinlichen kältesten Punkt des Hauses und eine Austrocknung fand nicht statt.
Also: erstmal trocknen und ablüften.
Dann sucbermachen mit der Drahtbürste, Fugen bis 5 cm tief auskratzen, neu verfugen mit Fugmörtel (Fertigmischung).
Vorspritz anwerfen,
Unviversalgrundputz (Remmers, Keim, Wülfrather etc..) als
Werktrockenputz mit dem Quirl im Kübel ansetzen und aufziehen.
Glätten
Fertig ist die Kiste mit geringstem Aufwand für die kleine Fläche.



Kellerwand putzen



Hallo
Prima,mit so einer Antwort kann ich etwas anfangen.
Genauso werde ich es machen.
Muss mich nur noch im Baustoffhandel erkundigen
woraus ein Vorspritz besteht,aber werd schon klarkommen.
Danke für alle Antworten.
mfg