Welchen Bodenbelag soll ich wählen (Trittschallschutz und -dämmung)?

14.01.2007



Hallo,

ich renoviere gerade mein Haus(Baujahr 1936). Im Erdgeschoß wohne ich, die Wohnung im 1. Stock möchte ich vermieten.Nun Frage ich mich, welchen Bodenbelag ich für die zukünftige Mietwohnung wählen soll. Zum einen soll der Belag natürlich günstig sein, auf der anderen Seite will ich in meiner Wohnung nicht die Trittgeräusche aus der Mietwohnung hören. Der Bodenaufbau ist mir leider nicht bekannt, es wurde jedoch ein schwimmender Estrich verlegt (nicht mit der Wand verbunden). Soll ich lieber einen Belag wählen, der geklebt wird oder ist ein schwimmender mit entsprechender Trittschalldämmung ebenbürdig? Im Baumarkt bieten sie z. B. Kork-Fertigparkett für 13,49 EUR/qm oder Parkett Schiffsboden für 18,99 EUR/qm an. Beide sind mittels Klickverbindung zu verlegen. Was ist davon zu halten?

Vielen Dank für die Beiträge !!



Wenn Sie vermieten wollen,



...sammeln Sie Varianten und suchen Sie erst mal den Mieter. Der Eine kann Kork nicht ausstehen, der andere will Birnbaumparkett. Außerdem ist es für den potentiellen Mieter ein gutes Gefühl zu wissen, daß der Vermieter versucht, seinen Wünschen entgegenzukommen.

Ich rate verklebte Beläge außenvor zu lassen, irgedwann müssen Sie das schließlich wieder rausreißen. Mit schwimmender Verlegung können Sie den Trittschall besser mindern. Wenn der Mieter textile Beläge haben will, sollten sie ihn diese selbst kaufen und verlegen lassen und es bei der Miethöhe angemessen berücksichtigen. Dann haben Sie beim Auszug des Mieters keinen halbalten Teppichbelag am Hals.

Laminat sollten Sie nicht verwenden, es ist sehr laut im Tritt.

Wenn Ihnen die Aufbauhöhe für eine Dielung fehlt, sind Kork- oder Fertigparkett (Schwimmend verlegt) gängige Lösungen. Bevorzugen sollten sie geölte Oberflächen, die sind meist auch nach stärkerer Belastung regenerierbar ohne schleifen. Sie sollten aber auch einen Mieter finden, der ein Mindestmaß an Pflege für die Böden aufbringen will.

Grüße

Thomas



Nachtrag:



Klick-Verbindungen sind leichter zu verlegen, neigen aber bei Mittellage aus Holz stärker zum Knarren.

Verleimte Verbindungen sind in der Verlegung etwas aufwendiger, aber stabiler, auch des Wasserschutzes der Fugen durch den Kleber wegen.

Grüße

Thomas