Was ist das?

08.06.2015 Kevin



Hallo,

habe beim aufräumen der Scheune das auf dem Bild abgebildete Gerät gefunden. Da hier viel Erfahrung im Forum zusammen trifft, kann mir vielleicht einer sagen, was das ist?

MfG

Kevin



Gerät



Sieht aus wie eine Art Wagenheber für Fuhrwerke.



Blumenständer



Ich tippe auf Blumenständer. Die beiden Füße stammen von einer Wagendeichsel die abgesägt wurde. Da wurde ein anderes Holz angebunden und mit einer Kette zu einem Dreifuß stabilisiert. Damit es schön rustikal aussieht dann noch mit einem Flacheisen versehen.

Gruß Herbert



Die Stange



könnte auch ein Teil der Verbindung zum Pferdegeschirr für einen Zweispänner sein. Aber dann war es am Ende mit der Deichsel verbunden. Das kenne ich nicht so, da bei mir zu Hause schon an der Stelle die Metallösen waren um die Wagen mit dem Traktor zu ziehen. Aber so zusammengebaut wurde es sicher erst so ab den 60er oder 70er Jahren.

Gruß Herbert



Hebegerät



Ich stimme Herrn Böttcher zu.

Es wird irgendwie zum anheben von Teilen oder Geräten gewesen sein. (Hebelwirkung)

Zufällig liegt bei uns ein vergleichbares Teil.

Wir vermuten, dass es aus einer Zimmerei oder Stellmacherei stammt.

Heinz-Josef



Mal einfach vergleichen



http://www.bauernhof-zu-verkaufen.com/fileadmin/win/bzv/img/Umzug/landw/Planwagen_vorne_rechts_P1190684_8.jpg

Leider gibt es nur wenige gute Bilder und ich komm gerade nicht in einem Wagenmuseum vorbei.

http://mek.oszk.hu/02700/02791/html/img/a133.jpg

Sollte es hier tatsächlich niemand geben der das noch kennt?



Tierschützer...



...beklagen schon seit langem, daß Reiter die Pferde in die Seite treten müssen, um sie zu lenken. Das gilt nunmehr als nicht pferdgerecht.

Mit der abgebildeten Vorrichtung, die von oben auf den Hals des Pferdes gesteckt wird, kann vermittels des Hebels der Kopf des Pferdes in die Zielrichtung gedreht werden.

Da aber auch hier der freie Wille des Reitpferdes unterdrückt wird, ist mit neuen Protesten zu rechnen.

Hüh...

Thomas



Die erste Servolenkung für Pferde?



wahrscheinlich hat die Berufsgenossenschaft der Pferdelenker dieses an sich sinnvolle Gerät wegen der Folgen des dauerhaften Gebrauchs für den Reiter auf Antrag der 1. Preussischen Urologischen Fachgesellschaft rasch verboten, so dass es sich um ein wertvolles Einzelstück handeln dürfte.

Ob dieses Verfahren außerhalb des ursprünglichen Verbreitungsraumes (Thüringen gehört sicher dazu) noch später zum zweifelhaften Einsatz kam ???

ein Mysterium!



Danke...



...für die Antworten.



Facebook



hast Du Zugang - Herr Geisler ist sehr kompetent in alten Sachen: https://www.facebook.com/rochhausmuehle?fref=ts




Schon gelesen?

Schwedenhaus von 1906