Gibt es gute Gründe gegen Metallputzträger?

09.10.2007 Patrick Neika



Hallo zusammen,

neulich hat ein Mitglied nach Bezugsquellen für Schilfrohr als Putzräger für Lehmputz auf Balken gefragt. Neben mehreren Antworten habe ich gegengefragt, was gegen einen Metallputzträger spricht und keine konkrete Antwort bekommen. Bei mir ist der Zug ab, ich habe die gelochten Blechstreifen, an deren Rückseite eine Art Kreppapier befestigt ist, verwendet (Rabitz??). So gesehen ist meine Frage halt eher mal grundsätzlich, weil ich weder eine Empfehlung, noch eine Warnung davor hier im Forum gefunden habe. Für mein Gefühl ist ja abgesehen von der schwarzen Farbe auf dem Blech nichts Verwerfliches dran, oder? Rein Gefühlsmäßig paßt ja Schilf irgendwie besser zu Lehm, wobei ich selbst nicht mit Lehm geputzt habe.
Bin gespannt auf eure Antworten.

Gruß Patrick.



Bei welchem Einsatz?



Unseres Erachtens ist Ihre gewählte Variante aber kein Rabitz.
Rabitz schaut eigentlich aus wie "Karnickeldraht".
Trotzdem wäre zu erfragen, zu welchem Einsatz Sie es gebracht haben und mit welchen Putzen Sie nachher arbeiteten.
Wenn Holzbauteile darunter liegen, so wäre hier die Entscheidung hinsichtlich Schilfrohrputzträger oder Heraklith sinnvoller gewesen. Auch da dann auch noch eine Lehmputzentscheidung.

Grüße Udo



Dachte ich mir schon, daß der Begriff Rabitz nicht so ganz paßt...



Hallo Udo,

ich bin doch der mit den "neueren" Baustoffen, wir haben uns mal an einer Frage zum Thema Vollwärmeschutz beteiligt.
Meine Bude ist ein Fachwerkhaus, aber kein Sichtfachwerk. Die Gefache sind mit Bims und/oder Ziegel, die Hohl sind, ausgemauert.
Ich habe sämtliche Balken freigelegt, den alten Putz ab-/angefräst und im Anschluß mit einer Aufbrennsperre behandelt. Dann das Band auf die Balken getackert und alles mit HP 100 Kalk-Gipsputz (Knauf) verputzt.
Ich weiß, das ist jetzt nicht gerade die Methode, die du bevorzugen würdest (das fängt vermutlich mit der Aufbrennsperre an und hört mit dem HP 100 auf), aber wie schon in der Frage gesagt, bei mir ist der Zug ab. Es war mehr so die grundsätzliche Frage, was denn technisch gegen dieses, nennen wir es mal Balkenband, spricht.
Das Band gibt es ab 8 cm in 2 cm Schritten Breite. Wenn technisch nichts wirklich Schlimmes dagegen spricht, wundert es mich, daß es hier Im Forum noch nie erwähnt wurde, wie gesagt, weder positiv noch negativ.

Gruß Patrick.