Kugelkäfer Erfahrungsberichte / Mengenentwicklung




Hallo!

Ich habe hier schon einige Berichte zu Kugelkäfern gefunden, die auch sehr hilfreich waren.
Allerdings wüsste ich noch gerne, wie groß die Schwankungen des Kugelkäfervorkommens über das Jahr sind.

Wir sind in ein 300 Jahre altes Haus eingezogen und die Vermieterin hat uns nichts von den Käfern gesagt, obwohl dies bekannt war. Sie hatte wohl einen Schädlingsbekämpfer da, der irgendetwas unter einige (nicht alle) der Böden gesprüht hat. Was, konnte sie mir nicht sagen.

Momentan, in kalten Winterzeiten, sammeln wir circa 3-15 Stück pro Tag auf.
Laut den Beiträgen wird es im Sommer wesentlich mehr werden, hat jemand vielleicht Erfahrungen mit wieviel wir da rechnen müssen?

Und wir haben vorallem ein Problem in unserem dunklen Kleiderschrank. Jetzt heißt es in einigen Artikeln, es seien Lebensmittelschädlinge, dann wieder Textilschädlinge... muß ich angst haben, daß die uns die Klamotten anknabbern?

Vielen Dank und freundliche Grüße





Die Kleinen Krabbler mögen Feuchtigkeit. Massives Auftreten in einem Fachwerkhaus ist ein schlechtes Omen für das Fachwerkhaus.
Wärme und Feuchtigkeit ist für sie angenehm, deshalb vermehren sie sich dann mehr. Demnach hast du im Sommer auch mehr als im Winter.
Einzeln treten die immer mal wieder auf. Das ist glaube ich gar nicht zu vermeiden, der eine entdeckt sie, der andere nie. Lege mal unter Möbeln in dem Bereich wo du sie entdeckt hast braunes Packklebeband, mit der Klebeseite nach oben, aus. Nach 3 Tagen wieder einsammeln und wenn dann wirklich mehr als 50 hast, würde ich in der Gegend mal nach einer Schadstelle im Haus forschen.



Und Wolle frisst er auch



Aries hat eine recht schöne Vorstellung zu dem Käfer geschrieben:

Kugelkäfer

Wenn Ihr Ruhe haben wollt, dann wird es aufwändig für den Vermieter.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de