Lehminnenputz wie glätten?




Nun hahe ich uns für ein Zimmer einen big bag Lehmputz gegönnt, den alten abgeklopft, und den Lehm in Batzen als erste lage an die Wand geworfen. jetzt, während des Trocknens, probiere ich schon mal rum und merke, das ich gar nicht weiß, wie ich die zweite lage glatt bekomme, wenn ich sie aufgezogen habe. so, das es ein schönes Oberflächen-bild wird. mit dem glätter abziehen? mit dem schwammbrett reiben? dann guckt das Stroh so blöd raus...wer kann mir da nen paar tips geben?



Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.



Hallo Jörg Temming, leider ist es so, daß wir Menschen uns vieles erst mühsam erarbeiten müssen. Ab und zu soll es ja Naturtalente geben. Aber in der Regel muß man auch das Putzen erst lernen.
Mein Vorschlag: Ein Lehmbauseminar besuchen. Oder den Lehmbaumeistern oder einem Maurer mal über die Schulter schauen.
Gutes Gelingen wünscht
Dietmar



Bei uns gibt es Seminare zu dem Thema!



Hallo,
bei uns kann man unter fachkundiger Anleitung das Putzen üben (und lernen):
www.lehmbau-sued.de

Ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber schon viel Lehmputz von der Wand!

Viele Grüße

Markus Schwarz



Ja toll, leute!



Nun, moin nochmal, der joerg hier.
Tja, wo ich grad stehe, und das das ganz klar ist das ich jetzt kein Seminar besuchen gehen kann - so gemütlich die nächsten Wochen mal irgend wann und irgendwo - ist Euch bei eurer netten Antwort ja auch eigentlich klar gewesen, oder?
Hier hätt ich mir jetzt in `nem Forum gewünscht: "Pass auf, Junge, warte lange genug bis der Lehm angezogen hat und dann vollgender maßen...
Da hätt ich mich gefreut, Hoch die modernen Medien und so !
Aber son bischen Schadenfroh: "-noch kein Meister vom Himmel... und dann mit nem Seminar winken.. also LEUTE!
Los, ich hätt´s gerne so morgen oder übermorgen gewußt, wenn ich ans Werks geh` !! Ciao



Eine Lehmputz-Wand kann man nich bei eBay bestellen!



Dafür braucht man normalerweise einen, der das gelernt hat. Das ist nun mal nicht so einfach, und ein paar Patentrezepte gibt es nicht!

Die letzte Lage Feinputz sollte kein Stoh enthalten, mit dem Reibbrett glattreiben.

Viele Grüße

Markus Schwarz



Lehmputz glätten



hallo jörg,
bin in unsererm Fachwerkhaus auch gerade am verputzen...da hat man tatsächlich wenig zeit zu nem lehmbauseminar:-),
also,ich hab den alten strohlehm(war als Oberputz aufgetragen) eingeweicht und wieder aufgetragen.hab festgestellt,die wichtigste kelle ist die hand.das ganze in zwei lagen ca.3cm...nach dem trocknen hab ich sehr dünn eingestellten Lehm mit dem quast aufgetragen und kräftig eingerieben.zum großen teil war ich mit der erzielten oberfläche schon zufrieden und werd jetzt anfangen zu streichen.dort wo ich die gefache etwas glatter haben wollte,hab ich mit 100er Schleifpapier von hand den lehm ganz kurz angeschliffen...und siehe da,selbst der strohlehm
ist glatt wie ein kinderpopo!war wirklich nicht schwer.
grüße aus uslar und gutes gelingen.



hier noch ein Tipp



leider etwas spät, aber vielleicht doch noch nützlich:
ich wußte auch nicht wie ich den Lehm dann glatt bekomme und habe ihn dann mit einer Tapetenbürste geglättet. das ging super! Einfach ganz leicht und ohne druck streichen, als ob man Farbe aufträgt. Ab und zu muß man die Bürste mal anfeuchten.