Anbau / Ausbau Altbau Eigenregie

21.09.2005



Hallo zusammen!
Ich habe folgendes Problem:
Wir wollen für unsere Tochter ein Zimmer anbauen, soweit der einfache Plan.
Für diesen Zweck haben wir ausserdem vor, den Keller auszubauen.
Wegen vieler anderen Arbeiten haben wir einen fähigen (ausländischen) Maurer eingestellt. Die Architektin ist der Meinung, dass für die Maurerarbeiten ein Rohbauer beauftragt werden sollte. Ich habe die Ausführungspläne und Statiken vorliegen. Was spricht jetzt dagegen die Maurerarbeiten von unserem Maurer ausführen zu lassen?
Mein Plan wäre das Fundament vom Rohbauer legen zu lassen und dann den Rest in Eigenregie zu machen.
Bitte um Erläuterung aller möglichen Aspekte!
Gruß aus Hamburg



Das Fundament



bildet die Basis des Ganzen. Daher würde ich dem Rat der Architektin folgen, und den Rohbauer beaftragen. Die haben normalerweise mehr Erfahrung und passenderes Werkzeug. Ein Bodenplatte samt Fundament gießen und verdichten ist halt was anderes, als eine Mauer gerade hochzuziehen.



Ist schon klar



aber mir geht es vor allem um den Rest, sprich die geraden Mauern. Was spricht hier dagegen, das selbst gemäß Ausführungsplan zu machen?
Gruß aus HH



Dagegen



es selbst zu machen, spricht (aus meiner persönlichen Sicht) eigentlich nichts, wenn man selbst wirklich über die Erfahrung und Kenntnisse verfügt. Ob selbst oder ausländischer Maurer ist von der Gewährleistung her ja letztendlich sowieso egal.



ausländischer Maurer?



Dachog. Warum fragen sie denn nicht ihre Architektin, was sie gegen den Maurer hat? Sie bezahlt ihn doch nicht. Wenn er gut arbeitet, na bitte. Kenn den Anbau ja nicht, aber ein Zimmer? Besser ein Mann der arbeitet als drei gucken zu. Mfg ut de ole Mark