Mauerwerk. Fugen erneuern

21.10.2015 AH



Hallo,

habe eine alte Garage. Die Fugen zwischen den Mauersteinen lösen sich komplett auf, es rieselt nun der feinkörnigste "Sand" oder was auch immer heraus. Man muß also die komplette Schicht zwischen den Steinen neu "verkleistern" und ich habe so keine Ahnung, außer das man keinen Zement beimischen sollte. Kann mir jemand die Mischverhältnisse (Sand, Kalk usw) nennen und die einzelnen Arbeitsschritte? Muss ich Außentemperaturen beachten? Wie bekomme ich am besten die Mischung zwischen die Steine? Vielen Dank im voraus.





Ich hab mir das selbermischen erspart. Im Baumarkt den Sack für 3€ gekauft und damit verfugt. Als Amateur schaffst du kaum den Sack am Stück ohne das der fest wird.
Da der Mörtel in der Farbe nicht abweichen sollte, war die Werktrockenmischung die erste Wahl.

Wichtig ist eher paar verschieden Fugenkellen und was sich auf jeden Fall gelohnt hat, das Fugenblech 883 280 00:
http://www.jung-henkelmann.de/produkte.htm?kategorie=Glaettekellen





Kalkhydrat + Sand Verhältnis 1 zu 4, Kalkhydrat gib es in jeden besseren Baumarkt und Sand haben wir ja in Brandenburg genug ;)
Oder Du fährst zum nächsten Mörtelwerk und holst Dir gleich den Kalkputz fertig gemischt.
Ohne Zement oder Trass hast Du den Vorteil, das Du die Arbeiten problemlos auf mehrere Tage verteilen kannst, den angemischten Kalkputz mit Folie abdecken, der wird nicht fest.

Gruß Jan