Ziegelmauerwerk freilegen und dann?

04.08.2010



Hallo,

ich bin neu hier und habe bisher über die SuFu nichts gefunden. Falls also schon jemand diese Frage gestellt hat, bin ich dankbar für den Hinweis wo.

Zur Sache:

Ich wohne in einem gut 120 Jahre alten Haus. Bei Renovierungsarbeiten ist von einer Wand der Putz an einer Stelle abgebröckelt und darunter kam das Ziegel-Mauerwerk zum Vorschein.
Ich würde dies gern stellenweise freilegen, bzw. habe dies auch schon getan. Die Isolierung, die durch den fehlenden Putz entsteht sollte bei einem 60er Mauerwerk wohl kaum von Bedeutung sein.
Meine Frage ist, wie ich, oder ob ich das Mauerwerk weiter behandeln muss, wenn es freigelegt ist. Muss da irgendeine Form von Lack oder Ähnlichem drauf? Muss ich irgendwas an den Fugen machen?

Ich kann gerne Bilder beifügen, wenn dies von Nöten ist.

Grüße und danke für jede Antwort.





Hallo,

Bilder sind immer gut.

Grüße aus Schönebeck



Foto



Hier ein Foto



Keller?



Hallo,

ich nehme mal an das es sich um einen Keller handelt.
Da können Sie nichts besseres machen als den Putz abschlagen und die Wände dann nur zu kalken.

Denn:
1. Wo nichts drauf ist kann nichts abfallen
2. Was nicht drauf ist kann die Diffusion und den Kapillartransport auch nicht behindern.

Grüße aus Schönebeck



Moin Fab,



müssen musst du garnichts, alles eine Frage der Optik, wenn nicht gerade sämtlicher Mörtel zwischen den Ziegeln rausrieselt. Du kannst die auch nackich lassen, abbürsten und gut is.

Manche machen es auch wie auf dem Foto: "Fenster" sichtbar lassen und den Rest zumalen/zuputzen.

Du kannst evtl. den Lehm wieder recyclen, wenn nicht zuviel anderer Dreck drin ist.

Gruss, Boris



Hübsch schauts aus



Ich würds so lassen.
Ich hab mal was über Wasserglas gelesen, vielleicht kann man das da drauf machen. Musst du dich nochmal informieren. Oder es Antwortet hier jemand der sich damit auskennt?