Mauer statt Zaun?




Hallo, kennt sich hier jemand mit dem Baurecht aus?
Wir haben ein Problem: Unser Haus (Fachwerkhaus von 1745) liegt an einer sehr stark von Pkw's und Lkw's befahrenen Ortsdurchgangsstraße, in einem Dorf in der Nähe von Offenburg (Baden). Das Haus steht jedoch 5m vom Bürgersteig entfernt, so daß unser Grundstück und Garten zur Straße hin einen ca 50m langen Holzzaun hat!
Da dieser Zaun erneuert werden muß, wollen wir ihn durch eine Mauer (Schallschutz) ersetzten.
Momentan kann der Garten, der nicht hinter dem Haus, sondern rechts vom Haus an der Straße liegt, wegen des Straßenlärms nicht genutzt werden.
Wir würden die Mauer am liebsten ca 2.5m hoch bauen. Gibt es irgendwelche Bestimmungen oder Gesetze dafür? Entschuldigt, daß ich frage, aber ich weiß nicht, was ich machen soll und wen ich fragen könnte! Grüße



Mauer



Guten Tag, wirklich helfen kann ich nicht, da ich aus Nordrhein Westfalen komme und dort eine andere Landesbauordnung gilt als bei Ihnen. Aus dem Stehgreif meine ich für NRW eine gennehmigungsfreie Höhe von 2m für "Einfriedungen" zu kennen. Habe ich aber auch nicht überprüft, ich kann mich als irren. Sie müssen einen Architektenkollegen aus Ihrem Bundesland, bzw. die Landesbauordnung (mit Verwaltungsvorschriften) zu Rate ziehen. Vielleicht ist man bei Ihrer örtlichen unteren Bauaufsichtsbehörde auch so nett Sie zu informieren?
mfG. Ulrich Arnold
PS. Gestaltungssatzungen oder evtl. falls vorhanden Denkmalrecht müssen ebenfalls "abgeklopft" werden.



Wo bekommt man die Landesbauordnung?



Vielen Dank herr Arnold, für die schnelle Antwort!

Ich muß mir also die Landesbauordnung (mit Verwaltungsvorschriften) besorgen!
Wissen Sie zufällig, ob sie für alle Bürger einsehbar im Internet einzusehen ist?
Von der Bauaufsichtsbehörde habe ich, muß ich gestehen, noch nie etwas gehört!
MfG Peters



Landesbauordnung



Hallo,

die jeweiligen Landesbauordnungen kann man in jedem guten Buchhandel erwerben. Die für Baden-Württemberg gibt es auch z. B. unter www. feuertrutz.de. Bei der angestrebten Höhe und der Länge würde das ja ein gewaltiges Bauwerk, das ich nicht so nahe vorm Haus haben wöllte und das sicher durch das Bauamt genehmigt werden müßte (aber so groß wahrscheinlich nicht genehmigt wird). Mit einer einzigen Maßnahme nur vor eurem Haus wird es außerdem wohl kaum eine Besserung im Bezug auf den Lärm geben, da der Schall durch Reflexion sich seine Wege "sucht". Wie wäre es denn mit einer kräftigen Hecke? Die wächst dicht und so hoch ihr Leitern steigen wollt:-). Zumindest optisch past es und der gröbste Staub wird auch zurück gehalten. Nicht zu vergessen der gewaltige Kostenunterschied zu einer Mauer. Im Versandhandel (z.B. www.pflanzmich.de) gibt es bei der benötigten Menge auch noch Rabatt.
Hoffe ich konnte euch etwas weiter helfen!




Schon gelesen?

Fachwerkerneuerung