Wer kann mir hier weiter helfen. Ein Stück Putzaufbau mit mehreren Lagen

07.04.2008 Bromm Edmund


aber woraus besteht dies?
Wie man sieht - ein dreifach Gebilde aus .... Welle, verklebt, mit ca 2cm Putz drauf.
Wo könnte man nachfragen?
Natürlich Dank an diejenigen die helfen, verbunden mit einem Buch von mir.



Bin stark am Grübeln ---



--- dieses Gebilde sieht nach meiner Ansicht so aus, als
wäre es eine Leichtbauplatte, welche aus der Zeit stammen könnte, als alle Menschen durch Heil - Kräuter praktisch vergiftet waren. - In dieser Form kenne ich dieses Grundmaterial nicht - nur als ca. 5 mm dickes Plattenmaterial. Weder mein Opa noch mein Vater konnten mir erklären, woraus diese Platten bestehen. Mein Eindruck besteht darin, daß es noch keine Hartfaserplatte war, sondern eher hochfeste Pappe im Farbton " Elfenbein " mit einem unbekanntem Bindemittel..
--- Edmund, wenn Du Interesse daran hast, kann ich Dir gerne ein kleines Reststück von diesem Material zusenden .
- Ein paar Fragmente von diesem Material finde ich noch leicht.
-
Gruß aus Nordsachsen -- A. Milling



Das wäre schon wichtig.



Auch wenn dieser Aufbau 3lagig ist (ohne Putz).
Es könnte sein, dass man diese einzeln aufgebracht hat.



Leichtbauplatte



Hallo Herr Bromm,

wo war das denn eingebaut? Leider kann man das im Internet nicht anfassen. Verklebte Wellen kenne ich eigentlich nur auf Papp-/Bitumenbasis (Bitumengetränkte Rohfilzpappe) um Druckfestigkeit bzw. Biegesteifigkeit zu erreichen. Scheinbar eine Art früher "Leichtbauplatte"
Der Putzbelag ist vielleicht von Anfang an, kann möglicherweise erst später dazugekommen sein.

Auch wenn es wahrscheinlich nicht weiterhilft, das Buch fände ich natürlich sehr interessant ....

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer