Buntsandstein und alter Putz im Gewoelbekeller

14.09.2006



Hallo!

Habe nach tagelanger Kleinarbeit unseren schönen Buntsandsteinkeller von hässlichem Glattputz (der ohnehin hohl und Faul war) befreit.
Allerdings bleiben einige Fragen:
Wie bekomme ich die Putzreste von den unbehauenen Sandsteinen? Stahlbürste und Flex-Aufsatz dauern entschieden zu lang. Der Keller verfuegt ueber keinen Abfluss u. ist sowieso schon leicht feucht - Druckstrahler scheue ich daher etwas. Sandstrahlen soll nicht gut fuers Gestein sein und ausserdem eine riesen Sauerei.

Wie und welches Fugenmaterial (Lehm-/Betonputz, selber oder Fachmann, Werkzeuge?= trage ich zwischen den Steinen auf? Die Buntsandsteine sind sehr unterschiedlich und nur grob behauen. Einzelne Steine sind bereits beim Putz"freischlag" von Decke oder Wand gefallen und sollten neu verfugt werden. Muss ich allen Mörtel aus den alten Fugen klopfen? Laufe ich dann Gefahr, dass mir das Gewoelbe auf den Kopf faellt (normal sollte es ja in sich verkeilt sein, aber....).

ratlos, wie immer.
gruesse



Reinigung



die freigelegten flächen sollten sie am besten im microstrahlverfahren reinigen.
mit eienen max.arbeitsdruck von 2 bar in Verbindung mit steinpudermehl können sie die bruchsteine objektschonend und sauber reinigen,,,die putzreste können retslos entfernt werden.
im bereich der fugen sollten sie unbedingt aufpassen.so wie sich das anhört ist das vorhandene fugenmaterial ausgesandet und instabiel geworden.
sanierungsvorschlag...

altes und marodes fugenmaterial bis zum 1,5 fachen der fugenbreite ausräumen.geöffnete fugen im bereich der steinflanken restlos von alten mörtel und zementresten befreien.gereinigte Oberflächen sowie steinflanken mit 10 % essigsauerer tonerdelösung einsprühen.
fugen mit 4mm Luftkalkmörtel vorfugen ...eingebrachtes fugmaterial mit holzklotz aufrauen...anschließend die fugen mit 2mm luftkalkmörtel steinbündig schließen.eingebrachtes fugmaterial bis zum abbinden feut halten(Wichtig fugmaterial unbedingt feucht halten da es sonst zu abbindestörungen des mörtels kommen kann)
unbedingt beachten.
im bereich des gewölbes nie die ganzen fugen auf einmal rausnehmen da ansonsten einsturzgefahr besteht.für weitere fragen stehe ich ihnen gerne zur verfügung..
anfragen gerne per mail

mfg peter



Reinigung



Hallo,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Zum besseren Verständnis muss ich nochmals nachfragen:
Wird beim Mikrostrahlverfahren auch Wasser zum Steinpudermehl gemischt? Eignet es sich auch fuer groessere Flaechen (Raum ist 8x4x3m) und bei bis zu 5 mm hohen Moertelresten (Schlagbohrer und Meißel konnten nicht alles wegbringen - zumindest nicht in der vorgegebenen Zeit).

Was halten Sie vom Niederdruckrotationswirbelverfahren?

Hat jemand "zufällig" interessante Adressen im Umkreis vom Enzkreis/Karlsruhe, wo es entsprechendes Maschinen-Material zum Leihen gibt? Eine Profisanierung können wir uns (leider) nicht leisten...

lg
tom



Strahlen



selbstverständlich können sie auch größere baumaßnahmen mit dem verfahren durchführen.mein größtes waren ca 7000m2.

vom sogenannten niederdruckrotationswirbelverfahren halte ich viel jedoch sollte der anwender wirklich geschult sein sonst geht das in die hose.und zum Preis ...so teuer is das nun auch net.

mfg peter



Strahlen



Herzlichen Dank für Ihre fachkundige Meinung. Ich schaue jetzt einfach mal bei den umliegenden Baumaschinenverleihern, dass ich mir so ein Ding kostengünstig organisiere.

Nur rein so interessehalber: Was wuerde eine Gewoelbekellerabstrahlung, 8x4x3,5m (Höhe nur in der Spitze) denn vom Profi ca. kosten?