Kaltdach - Zwischendecke isolieren

30.05.2008



Hallo, leider war mein "googeln" und durchstöbern des Archives bisher nicht ausreichend erfolgreich, deshalb hier noch einmal ein altes Thema erneut am Start.
Wir haben ein eingeschossiges Gebäude mit Kaltdach. Die Dachkonstruktion besteht aus Satteldachbindern, zwichen deren Untergurten/Balken ist Dämmmaterial eingelegt. An der Unterseite des Untergurtes ist die Decke, als hängende Decke mit Nut-/Federbrettern ausgeführt. Zwischen Wohngeschosses und Kaltdach befindet sich somit nur die "Holzlattendecke" und das Dämmmaterial.
Die Dämmung der Decke zum Kaltdach soll nun optimiert werden. Da der Wohnraum weiter genutzt wird muss die Dämmung geschehen ohne das die hängende Decke entfernt wird.

Primäre Frage: Ist eine Dampfsperre notwendig?

Version 1: - Dampfsperre und neues Dämmmaterial -
Fragen zu Version 1: Wie kann die Dampfsperre korrekt zwischen den Balken angebracht werden(einfach eine Bahn zwischen den Balken ausrollen oder eine Form der Befestigung)? Welches Material für Dampfsperre und Dämmmaterial (Steinwolle/Styropor/...) ist sinnvoll?

Version 2: - altes Dämmmaterial raus, neues Dämmmaterial rein -
Fragen zu Version 2: Welches Dämmmaterial ist hier sinnvoll (Steinwolle/Styropor/Zellwolle/...)?

Bin für andere Vorschläge offen.

Mit bestem Dank





Hallo,

1. Dampfsperre ? nein, wenn das Kaltdach auch wirklich funktioniert, d.h. wenn es, wie vorgesehen, von Luft durchströmt wird.
2. hat sich dadurch erledigt
3. Neuer Dämmstoff: Ich würde die Decke neu konstruieren, weil es hier offenbar auch an einer äußeren Luftdichtigkeitsebene fehlt. Der beste Dämmstoff nützt nichts, wenn er von Luft durchblasen wird. Als Material eignet sich alles, was im Brandfall nicht brennend abtropft, keine Gase bildet und was dämmt. Alle anderen Anforderungen bestimmen Sie !
Ich kann mir eine Kombination aus Klemmfilz (Steinwolle) und Holzweichfaserplatten (sind recht starr und großformatig) vorstellen. Sie können aber auh Naturprodukte, wie Hanf einsetzen.
Aber für eine genaue Konstruktion, für die man Details entwickeln müßte, fehlt mir die Kenntnis des Hauses.

Grüße vom Niederrhein