Massivparkett auf Trockenestrichelementen/ Erfahrungen ob Entkopplungsvlies notwendig ist



Hallo,
Wir renovieren zurzeit eine alte Mühle von 1830 im bayerischen Wald. Als nächstes steht die Bodenverlegung an.

Der bisherige Bodenaufbau sieht folgendermaßen aus: Holzbalkendecke, alte Dielen, Perlit Schüttung, Trockenestrichplatten von Fermacell.

Nun soll darauf ein 20 mm starkes Massivparkett aus aufgearbeiteter Eiche geklebt werden, teilweise im Fischgrätmuster. Laut Herstellerangaben soll zwischen Estrichplatte und Parkett eine Entkopplungsplatte geklebt werden um Spannungen auszugleichen. Die sind allerdings schweineteuer (zwischen20-30€/qm) und zusätzlich würde auch noch die doppelte Menge an Kleber benötigt werden.
Da wir das ganze sowieso in Eigenregie machen ist uns die Gewährleistung egal.

Meine Frage deshalb. Ist es tatsächlich notwendig eine Entkopplungsschicht einzubauen?
Was für Probleme könnten auftreten?
Könnten wir auch auf eine andere Entkopplungsmatte die z.B. auch unter Fliesen geklebt wird zurückgreifen, die sind wesentlich günstiger?

Die Akustik bzw Schallübertragung ist uns mit der Schüttung + Estrichplatten schon ausreichend. Mehr Schallschutz ist natürlich aber auch immer gut ;)

Achso Kleber soll entweder Bona R850T oder Wakol MS260 werden. Da könnt ihr uns auch gerne eure Erfahrungswerte dazu dalassen.
Danke für eure Hilfe und einen tollen Sonnentag euch allen,

Isabell



unser Lieferant ...



Wakol z.b. gibt die Verklebung erst auf min 25mm Trockenestrichplatten frei.
Mehrschicht- Fertigparkett geht auch bei 20mm Estrichplatten.

das Problem bei den Massivdielen sind die Kräfte die über den Kleber auf den Untergrund wirken.
Entkopplungsplatten / Vlies nimmt da einiges weg....die sind nicht verkehrt...haben wir auch schon oft verlegt.
die Mehrkosten sind nicht unerheblich...wohl war. aber dann hält es auch ewig...gerade bei kniffligen objekten (schmaler flur, starke sonneneinstrahlung...trockenes Raumklima...)

Entkopplungsmatten für fliesen würde ich nicht machen...bleib im System...das ist auf Funktion geprüft.

Massivdielen haben ihre eigenen Gesetze bei vollflächiger Verklebung.
rel. Luftfeuchte ist auf dauer zu beobachten

den MS260 benutzen wir auch...sind Topzufrieden.
Bona hatten wir damals nach einigen Problemen nicht mehr benutzt.
der technische Aussendienst vom Wakol is auch top !!


gruß
thomas