Massivholzdielen und der Untergrund




Hallo,

ich will bei uns im alten Fachwerkhaus einen Massivholzdielen Boden verlegen. Momentan bin ich noch unsicher, wie ich vorgehen soll und daher wäre ich dankbar für Meinungen.

Mir schwebt das Verlegen der Dielen auf Lagerhölzern vor, die ich vorher längs verlegen würde. Die würde ich verschrauben, so habe ich auch meine Terrasse gebaut und dabei ein super Ergebnis erzielt.
Meine Fragen:
Verschraubt man auch hier die Dielen von oben oder geht man mit der Schraube in die Nut, so dass es unsichtbar wird?
Gibt es eine Mindesthöhe oder kann ich nicht einfach ein sehr flaches Holz als Unterkonstruktion nehmen und dieses wiederum mit dem Boden verschrauben? Darunter liegt nämlich eine dicke Spanplatte, die mit einer Nivelliermasse überzogen wurde.
Oder kann ich sogar die Massivholzdielen direkt auf den vorhandenen Boden legen? Ist Verschrauben dann noch sinnvoll oder muss es dann völlig schwimmend sein? Was ist mit der Variante nur jeweils an den Enden zu verschrauben?
Fragen über Fragen!

Danke und Grüße



Ich habe die DIelen auf den Untergrund geklebt...



Im Holzfachhandel meinten sie zu mir, dass ich die Massivholzdielen auf den durchgehenden Untergrund (Ausgleichsmasse/Trockenestrichplatten) Kleben muss, was mein Schreiner bestätigte. Dafür hatte ich den Fleit! MS Parkett-Klebstoff Hart Elastik, der aber ziemlich teuer war.



Massive Dielen...



werden üblicherweise auf einen schraubbaren Untergrund verdeckt in die Feder verschraubt.

Ist der jetzige Untergrund eben?

Grüße

Thomas



Wenn man schrauben kann,



dann natürlich schrauben! Ist nur die Frage, ob das mit der Nivelliermasse möglich ist.



Also...



Danke!
Also ich tendiere jetzt zu Verschrauben auf Kork. Der Untergrund ist eben. Aber ich muss natürlich, da habt ihr recht, erst mal testen, ob man dort schrauben kann. Aber das lässt sich sicher schnell herausfinden.

Durch das Verschrauben direkt auf den Kork spare ich mir die Unterkonstruktion, bin vor allem aber auch nicht so hoch, was auch ein Faktor ist.

Also jede Diele an der Feder 45 Grad reinschrauben, richtig? Und wenn ich 1,80m lange Dielen habe, reichen wahrscheinlich zwei Schrauben pro Diele?



Dann...



wären Dielenschrauben 3,5 x 55mm (SPAX, Dresselhaus,...) die richtige Wahl. Winkel ca. 35 Grad. 2 Schrauben sind zu wenig. Auf 1,8m sollten 4 Schrauben kommen, die äußeren mit ca 5cm Abstand zum Brettende.

2mm Rollkork ist eine gute Basis für die Geräuschminderung.

Schrauben direkt durch die Spachtelmasse geht vielleicht nicht gut. Wenn diese zu hart ist, werden die Bohrspitzen der Schrauben stumpf. Besser wäre dann vorbohren (nur durch die Spachtelmasse) mit 2,5mm. Geht ganz gut mit 2tem Schrauber (sonst muss immer umgespannt werden) und ein paar Ersatzbohrern für den Fall der Fälle.

Viel Erfolg wünscht

Thomas



Material



Das ist ne gute Basis, werde ich machen. Danke für die guten Tipps.

Ich möchte gerne Lärchendielen verwenden und da wir ziemlich viel Fläche haben, soll es nicht zu teuer pro qm werden. Reicht eine Stärke von 21mm für ein gutes Trittgefühl und ist es so wie ich mir denke, dass bei meiner herangehensweise mit direkter Auflage auf Untergrund und Kork die Dicke eh nicht so eine große Rolle spielt? Ich denke mir irgendwie, dass das mit guter Behandlung des Holzes schön werden kann. Ich möchte nicht mehr als 25 Euro pro QM ausgeben.



Da die....



Auflage vollflächig ist, reicht das.

Grüße

Thomas