Rotkalkputz von Marmorit ( Grundputz ) welche Weiterverarbeitung ????

18.07.2007



Hallo,

habe meinen Neubau vor kurzem von einem Verputzer mit Marmorit Rotkalkputz Verputzen lassen.

Mein Verputzer sagt jetzt sollte man den Grundputz Streichen und dann mit Marmorit Filz1 bzw. wie unter 2 beschriebenen Alternativen behandeln!

1. Grundanstrich ( Putzgrund ) ?
2. Marmorit Filz1 bzw. Rotkalk Glätte oder Filzputz Fip 290
3. Anstrich mit Keim Silikatfarbe ?

Was bzw. wie würdet Ihr die weitere Gestaltung vornehmen?
bzw. was würdet Ihr mir raten

Besten Dank schon im voraus! mfg ww



Putz auf Rotkalk



Hallo,

es muß nicht grundsätzlich vorgestrichen werden, das sonst die klimaregulierenden Eigenschaftgen von Rotkalk eingeschränkt werden. Falls verwaschene oder gefilzte Strukturen gewünscht sind, können diese mit Filz 1, Filz 2 oder Filz 0,5 ohne Voranstrich aufgebracht werden.Filz 1 und Filz 0,5 sind auch farbig lieferbar. Ein Anstrich, falls erforderlich, sollte mit Rotkalk-Farbe erfolgen, um auch hier die Eigenschaften des Putzes zu erhalten



Rotkalkputz von Marmorit



Das Internet ist doch was Feines.
Sieh einfach unter Marmorit nach bzw. gib Marmorit Rotkalk ein. Dort findest Du Produkteigenschaften, Produktdatenblätter, Anwendungen...

Viele Grüße
Georg Böttcher



Wie soll´s denn aussehen?



Halllo,

grundsätzlich ist der Marmorit Rotkalkgrundputz ein mineralischer Grundputz auf den man mit mineralischen Feinputzen oder auch mineralischen Farben ohne Grundierung Aufarbeiten kann. Dazu zählen Kalkfeinputze und -Farben, Lehmfeinputze und -Farben...

Alles hängt jetzt davon ab, wie das Ganze am Ende aussehen soll. Ein Grundputz ist eigentlich nicht dafür gedacht nur mit Farbe beschichtet zu werden. Dafür ist er meist in seiner Oberflächenstruktur zu grob. I.d.R. sollte da ein Feinputz aufgearbeitet werden. Aber das ist abhängig vom gewünschten Oberflächenbild!! Wer´s gern rustikal hat, kann auch einfach draufstreichen.

Tendenziell würde ich hier drauf achten, Farben zu wählen, die als Trockenpulver erst vor Ort angemacht werden, weil hier am wahrscheinlichsten ist, dass es sich um rein mineralische Naturfarben handelt.

Denn der Rotkalkputz ist ja bauphysiklaisch ein vernünftiges Material. Da mit Dispersionen "draufzuklatschen", ist sicher nicht die sinnvollste Variante.


Schöne Grüße

Robert Schuh



Weiterverarbeitung Rotkalk Grundputz von Marmorit



Hallo,

wie schon von mir oben beschrieben, stellt sich jetzt die Situation etwas anders dar.

Meiner Meinung nach bzw. nach dem von Ihnen geschriebenen:

1. keine Grundierung
2. Fils 1 od. Filz Glätte von Marmorit
3. Anstrich mit Keim Biosil od. Rotkalk Farbe

Meinung des Verputzers:

1. Grundieranstrich
2. Fils 2 bzw. Fils Glätte von Marmorit
3. kein Anstrich nötig

Nun zu meiner Version:

Es wäre nett wenn Ihr mir schreiben könntet ob das eurer Meinung nach so jetzt richtig ist!!

Danke schon im voraus.

mfg wwelter



Strukturputz auf Rotkalk



Wie schon einmal beschrieben ist bei den Produkten innerhalb der Rotkalk-Linie keine Grundierung erforderlich. Dies würde nur die positiven Eigenschaften von Rotkalk Grund reduzieren.
Ein Anstrich empfiehlt sich nur, wenn ein farbiger Putz gemacht wird, da durch das filzen oder verbürsten Flecken entstehen können (was manche Bauherren ja sogar möchten)
Weitere Infos zu diesen Produkten unter www.rotkalk.de





zum einsatz von rotkalk hätt ich auch ne frage:
mein Untergrund ist 80 jahre alter lehm-/kalkputz, ziemlich stabil aber keine schöne oberfläche mehr, mit gipsausbesserungen dort, wo leitungen gelegt wurden usw.
nun meint rotkalk.de, daß mit sperrgrund o.ä. vorgestrichen werden soll. dem datenblatt hab ich entnommen, daß sperrgrund eine kunstharzdispersion ist, also in bezug auf den gewünschten effekt - diffusionsoffenheit- vermutlich kontraproduktiv ist.
meine anfrage über die kontaktseite von rotkalk.de brachte leider keine neuen erkenntnisse.

was muß ich also tun, damit rotkalk filz 1 auf meinem alten putz dauerhaft hält.
wär schön, wenn mir die experten weiterhelfen würden.
herzlichen dank schon mal
sagt die
häuslsaniererin vom hunsrück