Warnung vor "Wunder"-Magneten




Guckt doch 'mal hier:

http://www.sparmagnet.de/heizoel.htm

Das Geld ist besser in Glühwein investiert.

Zimtduftende Grüße

Thomas



Hmmm,



du glaubst also nicht, dass sich sorgfältig magnetisch ausgerichtete Heizölmoleküle effektiver ins Feuer stürzen. Erzähl das mal dem Hersteller auf ´ner Messe, wetten, dass du vom Stand gewiesen wirst ;-))), Ungläubiger Frevler.
Grüsse von einem ebensolchen Frevler
dasMaurer



Vielleicht



noch etwas Musik? Kühe sollen doch auch mehr Milch geben wenn sie Musik hören können. Da funktioniert dann bestimmt die Verbrennung im Brenner auch noch sparsamer und mit viel weniger Abgasen. Außerdem kann man den Wein auch im Heizraum drinken, man hat ja schließlich Musik dazu. Wenn du den Heizungsbauer und den Schornsteinfeger noch mit einlädst, kann man einen ordentlichen Skat klopfen. Wenn du dann mit geben dran bist, können die beiden ja gelegentlich die hervorragende Wirkung anhand einer professionellen Abgasmessung nachweisen;-)

Prost!

Marko



Na, das wär´s doch,



die Milchgebende Heizungsanlage. Vielleicht lässt sich bei den Temperaturen auch gleich noch Käse produzieren. Wein und Käse beim Skat, perfekt!!
Fröhliche Grüsse
dasMaurer



Toll, Thomas...



...und ich heize mit Pellets. Meld dich bitte erst wieder mit so einem Tip, wenn er auch für die Saugleitung meiner Heizung funktioniert...:-)

Gruß Patrick, harhar, selten so gelacht!



So´n Pech,



Pellets müssen von Hand ausgerichtet werden, ich weiss jetzt aber nicht, ob der Plus- oder der Minuspol zuerst ins Feuer muss.....;-)))
Mitleidige Grüsse
dasMaurer





Wenn sich diese hochtechnologische Meisterleistung mit einer EVO-Stromvervielfachungs-Dingsda kreuzen ließe, könnten uns die Ölmulties ein für allemal am ...

Aber Spaß beiseite - in was für einem Staat leben wir, der uns nicht vor solchen Betrügern schützt? Betrug war früher eine Straftat - heute ist Betrug ein Erfolgskonzept.



Es ist leider so ----



--- Ehrlich mährt am Längsten --- sagt man in Sachsen.
Oma sagte immer " währt am Längsten" - In diesem Sinne :
" Komm in änd feind aut !"



Nee, eine Erhöhung der Heizleistung



von Pellets geht nur, mit gebündelten rechtsdrehenden Erdstrahlen. Dazu müssen die Pellets auf einer elektro-osmotisch wirksamen Unterlage im Lagerraum alle einzeln in nord-süd-Richtung gestabelt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die dunklere Seite immer nach Norden zeigt! Sollten mehr als 5% verkehrt liegen, kann es bei der Verbrennung zu Explosionen kommen. Da nützt dann auch die Musik nicht mehr. Das ist keine Theorie, ist bereits wissenschaftlich belegt. Die großen Waldbrände in Kalifornien, Griechenland und Spanien sind durch Explosionen von Pelletsheizungen verursacht worden. Selbst beim Brand von Rom soll ein erster Prototyp einer Pelletheizung ursächlich gewesen sein. Dieser wurde übrigens von einem gallischen Gastarbeiter namens Brenntwienix entwickelt.

Wer sich dazu noch tiefgründiger informieren will, kann sich unter
http://www.ihr_glaubt_auch_alles.de
eine 497 seitige wissenschaftliche Arbeit herunterladen. Dazu muss man aber altgriechisch lesen können.

Gruß Marko



Servus Marko...



Das erinnert mich irgendwie an die Frage zu "...Geomanden oder Rutengänger...", der Hit schlechthin. Knapp unter dreistelliger Beteiligung...
Jetzt hat mir doch der Fahrer des Pellethändlers meines Vertrauens die Holzwürste am Dienstag einfach so (völlig ungerichtet) ins Silo in der Scheune eingeblasen, Scheibenhonig.
Wobei das Risiko, daß mir die Scheune abfackelt, dadurch minimiert ist, oder?
Ich bin halt auf die Verknüpfung reingefallen...

Gruß Patrick.



Mal was Neues



zu den Ölmagnetikern, da wird auf der Site dieser "Experten" auf eine Sendung des MDR verwiesen. Dummerweise weiss der MDR nix davon, an dem genannten Datum wurden in der Sendung völlig andere Themen behandelt.
Wirft wohl ein bezeichnendes Bild auf die Seriösität dieses Unternehmens.
MfG
dasMaurer



Glück gehabt, Patrik!



Am Dienstag stand's dem Uranus im 2. Haus der Zwillinge! Oder so! Damit kam es nach einigen hin und her zu einer kräftigen kosmischen Entladung. Diese führte dann zum erschlaffen der Erdstrahlen. Dass haben bestimmt auch die von dir erwähnten Geomanden in ihren Ruten gespürt. Somit sind deine Pellets erstmal vollkommen "ausgepowert". Damit ist eine Erekt... ach quatsch; Explosion deiner Pellets erstmal vom Tisch!
Derartige Zusammenhänge wurden durch die Untersuchung der Sprungkraft von Holzwürmern festgestellt. Gewisse astrologische Ereignisse führten bei den Tieren zum anschwellen und nachfolgender Verhärtung. Dies wurde durch den schwedischen Wissenschafler "Bordas Lochschon" eindeutig auf das verspeiste Holz zurückgeführt. Bei den anschließenden Versuchen mit Menschen, bekamen 4 von 10 Testpersonen (sind immerhin 83,7%; also fast 2/3), nachdem sie 3 Stunden lang ein 100er Kantholz rund geleckt hatten, einen steifen Hals!

Auch hierzu gibt es einen Link!

http://www.spreil_in_der_zung.de

Gruß Marko



Sorry, Marko...



...auch wenn der Forumseintrag ja nicht gerade sehr tiefgründig ist und ich sonst bei der Bewertung von Beiträgen nicht einfach drauflosklicke, gerade konnte ich nicht anders, hab mich grad fast naß gemacht...

Gruß Patrick.



Achso, noch was...



Ulrich, dein letzter Beitrag war echt gut, aber fast zu seriös Mir ist er erst nach dem Lachanfall aufgefallen. Jetzt hast du gut recherchiert, und keiner nimmt's war. Sorry, ich grins immer noch...:-)

Gruß Patrick.



Patrick,



da hast Du wohl Recht, seriös verträgt sich mit diesem Produkt nicht so gut ;-)))). Da machen Marko´s "wissenschaftliche" Untersuchungen schon mehr Sinn. Danke für die neuen Erkenntnisse :-))).
MfG
dasMaurer



Magneten sind unchristlich ;-)



Wie wir gerade bei diesem Thema sind,

nehmt Euch auch noch die Warnungen des Dipl.-Experten Reinhard Pfarrpfeifers zu diesem Thema zu Herzen.

http://www.geocities.com/reinhard_pfarrpfeifer/

*vergeblich sehr ernst zu gucken versucht*

Viele Gruesse