Guter oder schlechter Marder

04.03.2004



Ich bin hier gerade auf den Marder gekommen. Wir haben einen riesigen Dachboden und da tummelt sich minderstens ein Marder. Abgesehen davon ,daß unsere Autos regelmäßig kaputt sind, hat einer schon eines unserer Meerschweinchen angegriffen. Aber jetzt meine Frage: Sind Marder nur lästige Hausbewohner oder schützen sie uns vielleicht auch vor anderen Viechern. Also mit schützenswert meine ich auch die alte Bausubstanz. Und wie ist das mit dem Sch...
Ja vielleicht könnten wir so unsere Sanierung bezahlen mit dem Verkauf von unserem lästigen Getier, wie Marder, Maus, Spinne und co............



Es kommt drauf an...



1. Ob der Sch... Düngemittelqualität hat, dürfte sich herausfinden lassen (Landhandel nachfragen)
2. Marder, Mäuse und anderes Getier sind, glaub´ich, keine Exoten, die bringen nicht viel...
3. Obwohl... Kleinvieh macht ja auch Mist... Hm !!

Nun mal im Ernst: Meerschweinchen als Marderfutter, es heißt, dass Marder den "eigenen Bau" als Freßplatz in Ruhe lassen.

Meine Dachbodenbesucher müssen damit rechnen, verjagt zu werden. Meist reicht eine "Schüttung" von Cayennepfeffer, der dann bald wieder weggefegt wird. Ich denke, als Info behalten die Tierchen "hier ist nicht gut schnuppern"

Viel Erfolg



Hallo Frau Simon,



leider macht sich der Marder nichts aus Ihrem Haus (Bausubstanz) sondern mehr in Ihr Haus - Sch... Bei Freunden von uns gab es sehr unschöne Flecken an der Decke. In unsere Autos haben wir im Motorraum frisch ausgekämmte Haare unseres Hundes gestopft. Dem Pfeffer rechne ich größere Chancen zu. Aber nicht im Auto - oder halt keine Lüftung anschalten :-) Marder fressen gern Eier. Versuchen Sie es doch mal mit einer Fressfalle mit Klappe. Unserem Marder schmeckten auch unsere Kirschen sehr gut- ist allerdings zur Zeit etwas teuer. Und dann sollten Sie dringend schauen, wie er ins Haus gelangen kann und die Lücken schließen. MfG Petra



Marder vertreiben



Wir haben eine große Falle zusammengebaut und am Ende der Falle einen Zwischenraum gesetzt, wo wir unseren Hamster Benni reingesetzt haben. Dem Hamster haben wir in sein Fütterchen etwas Baldrian gegeben, damit er keinen Herzschlag bekommt.
Der Marder ist tatsächlich gekommen und in die Falle gelaufen. Das Brett fiel runter und wir hatten ihn. Benni war natürlcih einige Tage ziemlich verschreckt, aber er hat sich wieder erholt. Den Marder haben wir 45 km weiter bei einer Müllkippe abgesetzt. Wir dachten, dort laufen bestimmt viele Ratten rum, so daß er nicht hungern muß.