Mäuse in der Zwischendecke

04.01.2006



Hallo,

wir bekommen seit einiger Zeit regelmäßig Besuch von Mäusen in die Zwischendecke unseres Holz-Ständer-Werk Hauses. Und zwar nehme ich an, daß sie die "Knöterich Autobahn" in der Hinterlüftung nutzen. Diesen Knöterich hatten wir zwar bei der Übernahme weitesgehend entfernt, nur ist sicher noch eine ganze Menge Totholz vorhanden.
Wie kann ich den Besuch von Mäusen und anderem Getier ausschließen? Sollte man dazu die Hinterlüftung öffen (die Deckplatten abnehmen) oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Danke & Grüße, Thorsten



Oben -



- rechts in der Suchmaske "Mäuse" eingeben.

Dort gibt es schon einige Beiträge zu diesem Thtema.



Dämmstoff einblasen


Einblasdämmstoff Holzfaser (5)

Bei geblasener Zellulose oder Holzfaser kann es auch passieren daß Mäuse sich kurzzeitig einnisten, doch durch den integrierten Borsalzgehalt als zusätzlicher Brandschutzfaktor, passiert kurzer Hand eine Mumifizierung.
Durch den hohen Salzgehalt!
Damit verbunden ist aber folgendes Phenomen: Es kommen keine Mäuse bzw. anderes Getier mehr nach.
Jetzt wäre also bei Ihnen zu prüfen, ob eine zusätzliche Integration derartiger Einblasmaterialien möglich und auch durchführbar wäre.

Grüße Udo



Mäuse in der Zwischendecke II



Guten Morgen,

vielen Dank für die Antworten, das hilft mir erst einmal weiter. Da wir dieses Jahr ohnehin die Fassade Streichen und den Sockel neu Verputzen müssen, werden wir in dem Zuge gleich die Hinterlüftung neu vergittern und wo möglich die Hohlräume mit Zellulose verfüllen.

Grüße aus dem Sauerland, Thorsten