Parkettboden

01.08.2005



Hallo,
wir haben in unserer Wohnung Parkett Verlegen lassen dabei wurden Verunreinigungen mit eingesiegelt. Der Parkettleger hat daruafhin nocheinmal alles angeschliffen und jetzt haben wir an den Rändern ca. 10 cm breite sichtbare Streifen. Zudem wurden 2 Dellen mit Kitt ausgebessert. In einem Zimmer ist eine Delle im Fußboden die mit bloßem Auge deutlich sichtbar ist und ungefähr 5mm Höhenunterschied hat. Was kann man tun? Wie hoch dürfte ggf. ein Preisnachlaß sein?



Da muß ich nachfragen.



Hallo,
Wie kann man sich die sichtbaren Streifen vorstellen? Sind das Unterschiede im Schleifbild, wurde in diesem Bereich nicht angeschliffen oder waren diese Streifen schon vorher dort? Gibts da evtl. ein Foto? Auch bei den Dellen wäre ein solches von Vorteil.
Eine Delle von 5mm ist schon heftig.
Was ist es denn genau für ein Parkett und auf welchem Untergrund? Und womit versiegelt?
Viele Fragen aber ohne die kann man von Weitem wenig orakeln.:-)
Grüße Lukas



Ich AG?



Hallöle,das klingt mir aber nicht nach Parkettleger, sonden nach Murx. Ein Rand entsteht z.B. wenn man beim Nachschleifen keine Lust hat, auch die Ränder mitzuschleifen. Ein höhenunterschied ist max 2mm auf 10 cm oder 4mm auf einen Meter erlaubt.

Stefan Procopius, Parkettlegermeister



Ein höhenunterschied ist max 2mm auf 10 cm oder 4mm auf einen Meter erlaubt.



Joo Meister,
aber auch selbst wenn´s im Rahmen der Tolleranzen währe...
Es ist doch zum heulen.
Und wenn da ein Mißgeschick passiert ist, was ja menschlich ist, dann ist das aber eine Sauerei, wenn die "Delle" nichtmal auf eine erträglich größere Fläche rausgezogen wird, oder die Stäbe ausgetauscht werden.
Ganz ehrlich gesagt, ich würde mich das nicht getrauen, sowas abzuliefern. Muß aber zugeben, daß ich leider mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte, als ich noch mehrere Mitarbeiter hatte, und nicht jeden den ganzen Tag beaufsichtigen konnte. Ich habe aber die Konsequenzen gezogen...:-(
Das mit den 10cm Rand gibt mir zu denken. Welche Maschine lässt 10cm Rand? Ich denke da eher an ein anderes Schleifbild durch Rotex o.Ä.
Grüße Lukas



@ Lukas



Also, ich würd mich das auch nicht trauen abzuliefern! Und eine Norm bezeichnet ja auch immer nur eine Mindestanforderung... . Stand der Technik sind natürlich weder Schleifränder noch Kanten innerhalb der Fläche.

Na denn mal gut Holz!

Stefan.