zu hohe luftfeuchtigkeit in der wohnung?!

04.08.2010



Hallo,
wir wohnen seit einigen wochen in einer neuen Wohnung und haben dort eine Luftfeuchtigkeit von 79%. Wir haben auch ein kl. Kind und wollten mal fragen ob der Wert normal ist oder ob man sich sorgen machen muss. Wir Lüften auch, dann geht es ein wenig runter, aber sobald die Fenster zu sind steigt es wieder.

Mfg



zu hohe Luftfeuchtigkeit



Nicht normal.
Können Sie die Quelle identifizieren ?

Falls nein, hier mal einige Hinweise:
Dämmung unter dem schwimmenden Estrich nass, wg.früherem Wasserschaden.
Permanente Feuchtequelle vorhanden (Warmwasseraquarien, häufiges Kochen).
In welchem Stockwerk leben Sie ?
Ist das Haus unterkellert ?

Als Mieter sind Sie verpflichtet, Ihren Vermieter zu benachrichtigen, um Ihrer Schadensminderungspflicht und Hinweispflicht nachzukommen.

Grüße vom Niederrhein



Hohe Luftfeuchte



@ Jessica


Ob normal oder nicht normal hängt von einigen Faktoren ab:

-Umgebung: Gibt es einen Bach oder See in der Nähe, eventuell ein Wald mit sumpfigem Boden?
-Wetter: regnet es häufig oder kräftig und steigt dann die Luftfeuchte?
- Lage des Hauses: im Tal ohne Luftzirkulation oder im Wald?
- Bauart und Alter des Hauses: Altes Haus ohne Horizontalsperre, Feldsteinwände?

Unser Haus (alte Wassermühle)liegt in einem Tal an einem Bach, Feldsteinwände mit Lehm gemauert ohne Horizontalsperre, über 400 Jahre alt, auf der anderen Bachseite ein kleines Wäldchen.

Wir haben im Sommer eine Luftfeuchte im Keller von bis zu 90%, im Haus selbst bis zu 85%. Für uns normal, für andere Häuser bestimmt eine Katastrophe...
Im Winter gehts auf bis zu 30% runter...



Andreas



Luftfeuchtigkeit



Hallo Jessica,
da hilft nur intelligentes Lüften.
Gesundheitsschädlich ist diese Luftfeuchte nicht.
Jetzt im Hochsommer kann bei kühleren Innenräumen die relative Luftfeuchte drastisch nach dem Lüften ansteigen, wenn die ausgetauschte, warme Außenluft sich abkühlt.
Die Messgröße sollten Sie auch nicht so eng sehen. Einfache Hygrometer können schon einige Toleranzen haben, auch der Standort kann Ergebnisse beeinflussen. Ein Hygrometer, das an einer kühleren Wand hängt, zeigt höhere Werte als eins, das auf dem Tisch oder Schrank liegt.

Viele Grüße



Moin Jessica,



heisst "neue Wohnung" Neubau, Erstbezug?

Dann wäret ihr die "Trockenwohner"......das Thema regelt sich dann von selbst, kann aber m.W. bis zu einem Jahr dauern.

Bevor ihr euch einen Kondenstrockner (ab 300€ aufwärts) reinstellt und jeden Tag ca. 1€ Strom verballert, solltet ihr die genaue Ursache kennen.

Gruss, Boris