Hohe Luftfeuchte

30.01.2013



Hallo!

Habe folgendes Problem.
Ich habe zwei übereinander liegende Räume in einer Scheune wo der eine Raum der oben ist jetzt bei dem Tauwetter am Fußboden total anläuft mit Schwitzwasser. Die Fensterscheiben natürlich auch. Der Fußboden besteht aus einer Preußischen Kappendecke mit einer nachträglichen aufgebrachten rissigen Estrichschicht.Nun zu dem Raum darunter der eigentliche Kellerraum der auch ziemlich feucht ist. Eine Wand liegt sogar voll in der Erde ohne jegliche Abdichtung wo auch jetzt das Wasser durch kommt. In diesen Kellerraum sind auch zwei kleine Öffnungen die das ganze Jahr offen sind. Ich denke Mal er ist das ganze Jahr hindurch feucht.
Nun zu meiner Frage warum läuft der Fußboden (Preußische Kd.) über dem Keller so stark an das Wasserperlen zu sehen sind,wenn dieser Raum trocken ist? Zieht die Luftfeuchte durch die Decke von unten nach oben? Also wie gesagt der Raum oben ist völlig trocken. Bis auf den Fußboden.
Und wie kann man da Abhilfe schaffen oder wie bekommt man den Fußboden trocken?

Danke für alle Antworten.
Mfg Lars





Wenn der Raum unten die Decke auskühlen lässt und der Raum oben beheizt (?) und bewohnt (?) wäre, entstünde die Feuchtigkeitsbelastung durch das Kondensat auf der Oberseite der kalten Decke, ebenso wie an den kalten Fenstern.
Abhilfe würde in diesem Falle eine Dämmung der Kellerdecke von unten bringen.
Da das aber alles Annahmen sind, sollte mal jemand das ganze vor Ort ansehen.
Vorab könnte man ja mal die Luft- und Bauteiltemperaturen messen und auch die Luftfeuchtigkeit.

gruß G



Hohe Luftfeuchte



Hallo!

Erstmal Danke für die Antwort.

Der Raum oben drüber wird nicht beheitzt und auch nicht bewohnt. Deswegen wundert mich das ja so. Ansonsten versteh ich ihre Antwort schon.

Mfg Lars





bliebe noch die Frage, ob in den oberen Raum nicht doch irgendwo Luft aus beheizten und bewohnten Räumen eintritt: undichte Tür, abgebauter Zug, Installationsschacht o.ä.

gruß G