altes, feuchtes bauernhaus wird saniert - wie dämmern bzw. abdichten?

14.07.2006



hallo,

haus ist nicht unterkellert - besteht aus steinmauerwerk, seit 10 jahren nicht mehr bewohnt, wird in zukunft als Ferienhaus benutzt - also nur einige wochen im jahr beheitzt. wie soll man mit dämmen vorgehen ( bei sonne - wirds in der übergangszeit innen kälter als draussen - h2o diffundiert extrem - schimmel, und Feuchte wände sind derzeit das grosse problem ) - ist es besser einen einfachen ( nicht gedämmten ) gut unterlüfteten nicht behandelten Holzboden auf Estrich zu machen und das Haus ganzjährig gut durchlüftet zu halten - oder aussendämmung plus Bodendämmung und dadurch versuchen eine gewisse grundwärme im haus zu erreichen ? hat wer Erfahrung mit derartigem ? cheers !



Wenns denn so einfach wäre....



Ein Problem wo anfangen und wo aufhören?
Die Fragen sind sehr einfach, aber mit was beginnen?
Ich habe zur Instandsetzung eine Reihe von Erfahrungsberichten im Internet veröffentlicht.
Bitte lesen Sie sich auf meiner Homepage bei den Schriften ein wenig ein.
Dann bitte auch noch Bilder einstellen und noch offene Fragen.





...danke , werd mich durchlesen.



Ferienhaus



Guten tag,

das größte Problem bei Ferienhäusern stellt die Lüftung bzw. eben das Nicht-Lüften dar.
Lösung wäre eine kontrollierte Dauerlüftung. In den Niederlanden wird das bei Neubauten von Fewos allmählich Standard. Es werden einfach entsprechende Fenster eingebaut, die eine Schiebelüftung besitzen.
Man kann auch anspruchsvollere Wohnungslüftungssysteme z.B. von Conit, Maico, Helios oder anderen renommierten Lüftungsherstellern einbauen.
Die Lüftung ist mindestens ebenso wichtig wie die Heizung.
Grüße





hallo,

ein weiteres problem ist, dass es im haus keinen Strom gibt - gibt es lüftungssyteme bei fenstern welche - zb. durch 12 volt batterie ( gespeist durch solarpanel ) - sich mit zeitschaltimpuls öffnen und schliessen lassen?
- danke + lg aus tirol, seb.



Kein Strom



auf Schiffen, dort gibt es dasselbe Problem, löst man die Sache mit Solarpaneelen oder einem Windgenerator. Da man in Österreich weiter ist als bei uns in Sachen Solarenenergie, werden Sie sicher irgendwo fündig.
Systemvorschlag: Dauerlüfter für Abluft läuft mit renewables-Antrieb, solange Strom erzeugt werden kann. Keine Batterien zwischenschalten ! Die verringern nur den Wirkungsgrad. Löcher in der Wand oder im Fenster mit Zuluftelementen ausrüsten, die unterdruckgesteuert arbeiten.

Gutes Gelingen



Im Moment wäre das lüften das schlechteste



Siehe auch meinen Beitrag forum 56127.
Dann besser insbesondere im Frühjahr und Sommer überhaupt nicht lüften.



Vor lauter schnell schnell



Das Lüften sollte doppelt so groß geschrieben werden.



Wie wäre es mit dauerhaft sanieren?



Hallo Sebastian,

Erkundigen Sie sich über uns und unsere Materialien in unserer Homepage. Wir bohren keine Löcher, da unser Material aufgespritzt wird. Selbst unsere Preise sind unschlagbar.

MfG Jürgen Ralf Weitzer



Die Lösung der Probleme sollte doch im Vordergrund stehen...



warum sollte Sebastian bei Ihnen Materialen kaufen?
Es gibt doch heute an jeder Ecke geprüfte Produkte für die Instandsetzung.
Ich habe nichts gegen Werbung (mache ich auch für mich) aber es wäre fair dem Kunden zu sagen wie die Lösung aussehen könnte.