Wohnung mieten trotz Kondenzwasserfleck?

09.11.2012



1 Zimmer, 60qm, ehemalige Werkstatt, 3m hohe Wände, Erdegschoss unterkellert. Vor 3 Jahre saniert: Kunststofffenster mit 3-fach-Verglasung, Dämmung, Zementputzwände, Konvektorgaszentralheizung. Optisch ein Traum, wenn da nicht dieser braune Riesenfleck zwischen Decke und Innenwand wäre. Nach Auskunft der Maklerin gar kein Problem (Natürlich nicht!), kommt vom Kondenzwasser des Kamins, ist angeblich behoben, da muss man nur drübermalen. Leider habe ich kein Bild vom Fleck. Kann man mit viel Lüften das in den Griff kriegen oder ist das einfach zu dicht und man wird nicht froh? Hat jemand eine Idee oder kann man das nicht von außen beurteilen?



Eine fachgerechte...



... Sanierung eines versotteten Schornsteins (so das denn die Ursache ist) geht eigentlich nicht ohne Putz- und Mörtelarbeiten, mit Farbrolle, Baumarktfarbe und Lüften ist das nicht getan und fällt auch nicht in die Kategorie "Schönheitsrenovierung". Das ist eigentlich nicht Mietersache.

Wenn die Maklerin Ihre Aussage belegen kann, wird sie auch bereit sein, dies schriftlich niederzulegen, z.B. im Mietvertrag.

Aber frag doch einfach mal die Nachbarn, ob es in letzter Zeit Bauarbeiten an der Heizung und am Schornstein gegeben hat.

Gutes Gelingen,
sh



Mit viel Lüften...



...hat das wohl nichts zu tun.

Lässt sich genauer herausbekommen was da wie behoben wurde?

Grüsse

Thomas



Vertrauen ist gut, Kontrolle besser



Genauso werden wir es machen, mal sehen, ob wir etwas schriftlich bekommen. Falls nicht, ist es wohl nicht schade um die schöne Wohnung! Danke mal wieder für die konstruktiven Antworten! Mit etwas Nachdenken hätte ich wohl selbst darauf kommen können, aber wofür hat man denn das Forum?! Danke!