Lotrechte Bretter (Bohlen) an der Wand

19.10.2017 elbsegler



Guten Tag,

in dem Haus (an der Elbe) das ich kaufen möchte,
wurden innenseitig erwähnte Bretter an die Fachwerkwand genagelt, das Brett durchgehend von Boden bis Decke. Baujahr ca. 17xx Sachsen Anhalt

Kann mir das jemand erklären, warum so etwas gemacht wurde?
Statik, fehlende Baustoffe.......?

Fachwerk wurde irgendwann mal ausgemauert.

Vielen Dank im Voraus

Mit freundlichem Gruß
Ralf

P.S. Schweller und Stiele müßen Teilweise neu eingezogen werden



Wandbekleidung



Innen oder außen?
Wenn innen:
Innenwand oder Außenwand?
Wie alt ist die Bekleidung?
Fotos?



Fachwerkverbretterung



Da wird die Außenwand zu kalt gewesen sein und die Bretter als Dämmschicht bzw Verkleidung der Dämmung davor genagelt worden sein.

Ich würde mal dahinter nachsehen...
Wie groß ist der Abstand zur Fachwerkwand?

Ein Foto wäre günstig

Andreas Teich



Fachwerkverbretterung



Danke, das wäre eine plausible Sache.....ob es einen Zischenraum gibt, kann ich schlecht beurteilen.
Das kommt denke ich mit der Balkensanierung zum Vorschein bzw. wenn die Klinker raus sind. Ein Bild habe ich z.Z. leider nicht.
Die Bretter schließen fast bündig mit dem Brett der Kastenfensterlaibung ab und scheinen maßiv in der Stärke.

Dazu ist zu sagen das durch die teilweise fehlenden Schweller, die irgendwann mal als pseudo Schweller aus Beton ausgeführt worden sind, die Stielenden darauf meist nass und somit morsch wurden. Die F.W.Außenwand steht nicht annähernd im Lot wenn man von außen schaut. Siehe Bild.
Ich habe bedenken das die Bretter noch eine Statische Rolle spielen. Ich hoffe mich zu täuschen.



Hallo,



so wie Sie die Situation schildern, sollten Sie sich, vor dem Kauf, auf alle Fälle einen Sachverständigen Gutachter zur erweiterten Besichtigung mitnehmen.
Die Kosten dafür, könnten Sie evtl. vor einem finanziellen Disaster bewahren.


Dem ( wenig aussagekräftigem ) Bild nach, würde ich meinen:
So ein Haus kann man nicht kaufen, ... sondern sich nur schenken lassen.

Selbst wenn Sie das meiste in Eigenleistung machen können, werden Sie sehr viel €uros und Zeit investieren müssen.
Ob es das Wert ist, müssen Sie letzten Endes selbst entscheiden.

MfG
Hanno



Man schenke mir ein Haus



Ein Gutachter ist bestellt und Kostenvoranschläge eingeholt.

Ich habe mir sehr viele Objekte angeschaut den Neuen und alten Bundesländern, auch obligatorische 1€ Stadthäuser, diese aber a. weder zu finanzieren bzw. Zweckgebunden waren und b. eine gute Wohnlage hatten und c. ein genügend großes Grundstück aufwiesen. Auch Geschänke können teuer werden:-)

Wenn man ein Haus hat, gibts ja immer etwas zu tun.

Gruß
Ralf



Hausbegutachtung



Suchst du irgendein Haus und das irgendwo?
Gib doch deine emailadresse im Profil an,

vielleicht hat jemand gerade etwas passendes herumstehen, manchmal gibts hier auch Fachwerk- oder andere Gebäude, die einen Liebhaber suchen.

Wo befindet sich das Fachwerkhaus mit der Verbretterung?

Bei dem beschriebenen Zustand muß es schon extrem günstig sein und die Lage besonders gut, das Grundstück besonders wertvoll sein, dass sich ein Kauf lohnt-
evt ist schon eine teure Expertise hinausgeworfenes Geld-
wobei die evt den Blick bei künftigen Projekten schärft.

Andreas Teich



Haus vorerst gefunden



die Gegend und alles weitere passt gut.
Aber Danke für den Tipp, komme evtl darauf zurück wenn alle Stricke reißen.

Das Haus steht in der Mark an der Elbe.

Gruß
Ralf



Oha !!!



Ihr Objekt der Begierde steht unter Denkmalschutz ?

Sie wissen auf was Sie sich da einlassen ?

Na dann, wünsche ich Ihnen stets einen gut gefüllten Geldbeutel und viel Durchhaltevermögen.


MfG
Hanno



Aha Hr. H



...in den viel diskutierten pro/kontras hier, kann und will ich keine weitere Diskusion anstoßen. Never ending story.

Dennoch vielen Dank.

Gruß
Ralf