Loch in Dielenboden (unterlüftet) reparieren



Loch in Dielenboden (unterlüftet) reparieren

Liebe Forum Gemeinde

Wir stehen kurz vor dem Abschluss der Sanierung unseres alten Fachwerk Hauses.

In einem der Räume (unterlüfteter Dielenboden auf Erdreich von aussen und innen) liegt vom Vorbesitzer alte Auslegware, die wir gern durch Laminat ersetzen möchten. Beim Entfernen bot sich uns nun folgender Anblick (siehe Foto). Da der Raum recht modrig riecht und die "Dämmung" vom Vorbesitzer nicht sehr vertrauenserweckend aussieht, ist wahrscheinlich von Feuchtigkeit unter den Dielen auszugehen.

Nun können wir diesen Raum aus finanziellen Gründen erst später neu aufbauen (Zeithorizont 5-10 Jahre) und möchten deshalb vorerst nur, dass die Feuchtigkeit nicht irgendwann durch das Laminat kommt und deshalb nun folgende Fragen:

- Kann man eine Dampfsperre oder Trittschalldämmung mit Feuchtesperre auf den alten Dielenboden auflegen ohne das die Unterkonstruktion mit der Zeit wegfault und danach das Laminat drüber verlegen?

- Wie können wir die beiden runden Aussenbelüftungen Insekten/Nager sicher machen, damit sich dort kein Ungeziefer einnistet?
Könnte man dort engmaschigen Draht verwenden? Aber wie befestigt man diesen am Besten am alten Mauerwerk?

Vielen Dank für zahlreiche Ratschläge und Tipps :)



Belzebub mim Teufelchen...;)



hallo Doreen,

ich halte es nicht für eine gute Idee die Auslegware gegen einen Laminat zu tauschen. Die Auslegware(mit Schaumrücken) ist schon nicht wirklich diffusionsoffen aber der Laminat erst recht nicht.

Grundsätzlich sind die Holzdielen ja in Ordnung nur die Dämmung darunter (sieht wie Mineralwolle aus) ist nicht gut. Wieviel cm ist den der Hohlraum unter den Dielen? Die nachträgliche Dämmuing behindert die eigentliche Belüftung und muckert schön vor sich hin - das muss riechen.

Ich würde als erstes Teppich raus und die Dämmung entfernen.

2 Möglichkeiten kommen mir in den Sinn:

Wenn die Lüftung offen bleiben soll kannst Du einen tieferen Unterbau herstellen und mit Leca oder Liapor o.ä dämmen. Dielen oder Rauspund drüber und gut. Holz Ölen nicht versiegeln mit Lack.

wenn die Lüftung geschlossen werden soll - schottern( ginge auch mit Glasschaumschotter - Dämmung inklusive) Beton dann Folie oder Schweißbahn Lagerhölzer dann Dämmung und Dielen oder Perlitteschüttung mit Fertigestrich und Bodenbelag

Lass den Laminat weg kostet Dich zweimal
VG Hüpenbecker



Danke



Hallo Hüpenbecker

Danke für Deine Antwort.

Heute haben wir den gesamten Teppich entfernt und unter die Dielen geschaut. Es ist zwischen Erdreich und Dielen ein Zwischenboden, also nochmals Dielen und der Raum dazwischen mit der Steinwolle gedämmt. Soweit sah alles trocken aus und der modrige Geruch kam vom alten Teppich... Leider waren im Rest des Raumes nicht mehr diese schönen alten Dielen verlegt. So bleiben wir nun bei Laminat, was wohl Geschmackssache ist.

Mittelfristig wird es aber für den Raum einen neuen Bodenaufbau geben.

Grüsse aus der Schweiz.



Laminat



Hallo Doreen,

zwei Dinge solltest Du bei Deiner Entscheidung noch beachten:

Von wann ist die Dämmung? Die Faserpartikel die alte Glaswolle bis 1995 in die Raumluft lässt und Ihr einatmet sind nichts für Euch und Euren Wohnraum.

Laminat ist ein künstlich hergestelltes Material was auf den Sondermüll gehört und zum wohnen gänzlich ungeeignet. Schau mal bei z.B. Ökotest nach Inhaltsstoffen. Zudem lädt sich das Material statisch auf was für unseren Organismus ebenfalls nix ist. Könntest Dir auch ne bedruckte Plastikfolie in den Raum legen ist ähnlich.

Vielleicht lassen sich die Dielen ja Schleifen wenn nicht Rauspund ist nicht teurer als Laminat und Du kannst auch in vielen Farben Ölen nur trendige bedruckte Muster gibt es halt nicht.

VG Hüpenbecker