Loch im Erdkeller auffüllen: Welches Material verwenden?

31.03.2016



Hallo, ich habe eine Doppeleinfamilienhaushälfte aus den Zwanzigerjahren gekauft. Leider hat der Vorbesitzer in den sonst tadellos erhaltenen Erdkeller ca. 30cm tiefes Loch mit einem Durchmesser von 2 Metern gegraben, um dort seinen Whirlpool reinzustellen.
Ich möchte das Loch wieder füllen, und den Keller normal zum lagern von Wein etc. benutzen.
Was kann ich in das Loch füllen? In den Wald zu gehen und Boden auszugraben erscheint mir irgendwie nicht korrekt, im Baumarkt Gartenerde zu kaufen kann auch nicht der Sinn der Sache sein. Das Grundstück hat kaum Umschwung und die Oberfläche besteht aus Mergel und Steinen, Garten ausbuddeln fällt also auch weg.
Der Boden ist relativ feucht. Soll ich Sand und Lehm mischen und festklopfen? Als oberste Schicht werde ich sicher Rundkiesel verwenden, die liegen auch im Rest des Kellers.



Loch auffüllen



Mineralisches Material wie Schotter, Steine, Sand etc verwenden.
Lehm ist auch möglich.
Organisches Material wie Mutterboden ist nicht geeignet und läßt sich auch nicht verdichten.

Andreas Teich