Kappendecke Beton durchbohren

08.02.2013



Hallo zusammen,

in unserer Küche, ehem. Kuhstall, soll eine Dunstabzugshaube an der Decke befestigt werden.
Während ich mir über die Befestigung keine so großen Gedanken mache, stellt sich die Frage ob man den Abluftkanal nicht am Besten durch die Decke führen und über den Dachboden nach draußen.

Gibt es Bedenken, in eine Beton-Kappendecke ein Loch, Durchmesser 15 cm zu bohren?

Vielen Dank für Überlegungen oder mahnende Worte



Loch



Hallo,

Klar geht das : Am besten und saubersten als Kernbohrung.

Beachten Sie aber bitte , das die Küchenabluft sehr feucht ist, und sofort im kalten Rohr kondensieren wird.

Sie müssen also dafür sorgen ,dass das Kondensat unschädlich ablaufen kann.

viele Grüße



Die Bohrung...



... dürfte eher kein Problem sein.

Aber die warme und Feuchte Abluft könnte im Bereich des (kalten?) Dachraums kondensieren und die Suppe in die Abzugshaube zurücklaufen.
Das hängt von der Leistung, dem Leitungsquerschnitt und der Länge im Kaltbereich ab.
Wenn dazu noch mit Gas gekocht wird entsteht dabei ein leicht saures Milieu.

Also Wärmedämmung vorsehen, z.B. aus MiWo-Resten mit Klebeband oder Kabelbindern fixiert.

Der senkrechte Auslass übers Dach muss natürlich regensicher ausgeführt und die Abluft mit ausreichend Abstand über die Dachdeckung abgeführt werden.

MfG,
sh



Vielen Dank



Das sind gute Hinweise. Ich halte also fest:
Wärmedämmung um das Rohr, Abstand zur Außenwand beim Auslass und Loch ist statisch vermutlich und hoffentlich kein Problem.

Danke und Viele Grüße



Nicht ganz richtig.



Gemeint war der Abstand des Auslasses oberhalb (=über) der Dachdeckung, damit bei ungünstiger Witterung die feuchte Luft nicht über die Fugen der Dachsteine zurück in Richtung Innenraum gepustet werden kann.
Ein Lüfter-Ziegel, wie man ihn von der Strangbelüftung kennt ist nicht ausreichend.

MfG,
sh



Kurz und gut!



Hallo

"Gehen" tut das freilich irgend wie …
aber ist das sinnvoll?

Sinnvoll auf langes Sicht ist die Abluft so schnell als möglich nach draussen zu befördern - den kürzesten Weg wählen - ab durch die Wand.

Kein Baumarkt System nehmen sondern ein effizientes, das auch nach 5 bis 10 Jahren noch seinen Dienst tut.

Wenn Sie keinen Platz in der Küche haben oder ihn nicht für eine Dunstkiste verblödeln wollen evtl auf ein getrenntes System zurückgreifen in dem der Motor das Gebläse im Raum drüber ist und auch gleich rausbläst … 

Tipp:
Glatte Rohre nehmen aus verz. Blech weniger die Plastetuben …

Glück auf …

Florian Kurz



verstehe, aber ...



@sh: der Dachbodenbereich hat noch einmal die Höhe eines Vollgeschosses ( = Scheune), deshalb wäre der Wandauslass durch eine senkrechte (z.Zt. Blech-)wand zu führen.

@Hr. Kurz: Die Wege wären fast gleich lang, über die Außenwand des EG würde der seitliche Auslass der Inselesse benutzt, für oben der obere. Es ist ein sehr leistungsstarkes Gerät.