Womit verkleide ich diese Wände bzw. den Türrahmen?




Hallo!

Wir haben uns vor 2 Jahren ein Haus gekauft. Nun haben wir eine neue Haustür eingebaut und wissen noch nicht womit wir, möglichst flach/dünn, die Außenwände verkleiden sollen. Die Tür ist relativ breit, so das der Rahmen nur ca. 1,3cm auf beiden Seiten übersteht. Auf dem Foto kann man hoffentlich erkennen worum es geht. Ich hatte schon an OSB gedacht, aber das scheint für außen wohl nicht daß wahre zu sein. Ich möchte die Verkleidung zum Schluß am liebsten verputzen. Hat jemand eine Idee?

Danke!

Stephan





Nur ausmauern (Kalkmörtel) und verputzen, Hohlraumfrei.
Und den Schaum vorher entfernen.

Grüße aus Schönebeck



Wie oliver Struve sagt!



Vorausgesetzt, die restlichen Wände sind auch nicht gedämmt.





Danke für eure Antworten. Nein, die restlichen Wände sind nicht gedämmt. Ich hatte deswegen eigentlich vor die Hohlräume der Wand mit Dämmwolle zu füllen und dann per "Platten" zu verschließen und darüber zu putzen. Um ehrlich zu sein kam mir die Idee mit dem Ausmauern und drüberputzen noch garnicht in den Sinn! Einfacher wäre es natürlich wenn es Platten in ca. 1cm Stärke gäbe die man einfach aufschraubt und dann verputzt. Gibt es sowas in der Stärke?

Danke!

Stephan



15 mm Fermacell HD



aber der Hohlraum ist nicht gut. und mit Dämmung vollstopfen wird warscheinlich auch wieder Probleme bringen.



Frage



was ist das für ein isoliertes Rohr im unteren Teil der offenen Wand ?

Weiße PVC-Tür - als Anschluss APU-Leisten benutzen, um einen sauberen und beweglichen Übergang zum Putz hinzubekommen. Gibt es auch mit Gittergewebe - besser auf dem Holzbalken. Oder nur bis zum Ständer ausmauern und Verputzen und den als Fachwerkbalken sichtbar lassen. Auf die Türfüge dann eine Deckleiste.





Das Rohr ist die Gaszuleitung für unser Haus! Wie meinst du das mit den APU-Leisten? Sind das Zierleisten mit denen ich den Türrahmen verblenden könnte?

Stephan



das



sind Anputzleisten, die einen Selbstklebestreifen haben, um am Türrahmen zu haften und mit und ohne Gewebefahne geliefert werden. Protektor hat welche mit Dichtlippen.





Das ist ja super. Das heißt die Leisten würden den original Türrahmen optisch vergrößern bzw. die Leiste wird eingeputzt und der überstehende Teil verdeckt den Türrahmen? Was es alles gibt!!!

Stephan



nein



die Leiste selber ist etwa 1x1 cm und verschwindet bis auf die Vorderseite (im rechten Winkel zur Tür) hinter dem Putz. Lass Dir mal beim Baustofffachmarkt oder im Netz den Katalog von PROTEKTOR an-zeigen. APU- leisten ist ein gängiger Begriff am Bau, kann aber bei anderen Herstellern einen anderen Namen haben



Suchbegriffe verwenden .---



Zum Beispiel : Deckleiste flüssig - oder Deckleiste
hochviskos. - Dann klappt es auch mit der Haftung ! ---
:o)
-



@Andreas:



Geh mal lieber in den Keller Benzin sägen oder Eierkohlen rundlutschen......

;-), Boris





Vielen Dank für eure "netten" Anworten ;-)
Hmm......die Deckleisten flüssig kippe ich meistens abends gegen 8 in meinen Hals......das soll funktionieren? Und tut mir echt leid, wir heizen mit Gas, das Benzin hab ich schon letztes Jahr weggesägt. Die Kohlen bekommen die Kinder immer zu Ostern......aber danke der Nachfrage.

APU-Leiste. das Wort hat mir mal garnichts gesagt. Hätte ich gewußt das es um eine normale "Einputzschiene" geht, wäre der Groschen gefallen. Ihr meint also diese stinknormalen Leisten wie sie auch beim Fliesen verwendet werden? Aha. Aber gut, ist eine Idee.

Stephan



@Stephan:



AnPUtzleiste hat hier nix mit Fliesen zu tun, dat is Gipserbedarf...nich velwechsern!

Gruss, Boris



schau mal hier rein



http://www.bautec-hoefer.de/epages/62020944.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62020944/Products/25601/SubProducts/25601-0007

ist aus PVC und hat nichts mit Fliesen zu tun.





Hallo,

Ich weiß nicht, was Sie im Moment mit einer Anputzleiste (APU-Leiste) wollen.
Haben Sie die Tür selber eingebaut ?
Falls ja: Spalt dicht mit Stopfhanf füllen, innen eine Fensteranschlußfolie verkleben, eventuell fehlende Wandstärke mit 20 mm Holzweichfaserplatte aufdoppeln. Alles gut einputzen,
außen zusätzlich eine Deckleiste in erforderlicher Stärke, fertig lackiert, verschrauben. Fertig.

Ein Türenbauer hätte Ihnen das genauso fertig hinterlassen.

Grüße vom Niederrhein