dielenböden ölen

08.10.2012 holzwurm



erstmal ein hallo an alle hier....
ich bin dabei einen sehr alten Dielenboden auf zu frischen. der boden wurde mit geschliefen und soll jetzt geölt werden. dazu habe ich mir leinölfrinis besort und ein trockenmittel,
jetzt meine frage, weis vllt jemand mit welcher technik ich es am besten auftrage und ob das trockenmittel in das öl direkt kommt? man sagte mir ich könne das öl mit terpentin strecken hat das schon mal jemand gemacht oder davon gehörtß
vielen dank schon mal.

lg vom holzwurm



Dielen oelen



Irgendwas mit der Tastatur nicht in Ordnung ?

Zu dem Halböl für den ersten Durchgang( Leinöl+ 20% Terpentinersatz )kommt max 2% Sikkativ. Diese Mischung gleichmäßig dünn mit einem breiten Borstenpinsel auftragen.Nach dem Aushärten - nicht oberflächlich trocken -fein Schleifen und wiederholen. Good Lack !



Warum um Himmels Willen...



nehmen Sie nicht einfach ein gutes Fußbodenöl aus dem Naturfarbenhandel?

Grüße

Thomas



danke...



fürs info, werde es so machen.

nein meine tastatur ist ok...;-)



Alter Dielenboden geschliffen und jetzt ölen



Du kannst die Holzfaser nur einmal mit Öl sättigen. Nur Leinöl wäre dabei eine relativ weiche Wahl. Hinzu kommt, dass Du noch keine Erfahrung hast.

Hier mal eine Abmischung, die schon seit einigen Jahren erfolgreich auf Dielenböden verwendet wird:

Glyzerinharzester, Leinöl-Standöl, Lackleinöl, Tungöl, Orangenschalenöl, Isoaliphate, Sikkative

Der Vorteil wäre, Du musst nich lange rumexperimentieren und Dein Holz bekommt nicht nur Leinöl, sondern auch Tungöl und Naturharze. Diese Mischung nennt sich bei uns Parkettöl - Fußbodenöl.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Sinnlose Panscherei:



Ein Leinölfirnis hat bereits Sikkative. Die Qualität eines solchen Firnisses kann sehr schwanken, und er wird ziemlich stark gilben.

Für Fußböden würde ich ihn schon der unklaren Trockenzeit wegen nicht verwenden. Wenn Sie's dennoch nicht lassen können:

Mit dem Breitspachtel sauber und im Wesentlichen schlierenfrei dünn aufspachteln, nach 30 min mit der Einscheibenmaschine und weißem Pad alle Überstände einarbeiten bzw. abnehmen. Mindestens 3 Tage trocknen lassen. Dann ca. 1 Esslöffel je m² (oder etwas mehr, wenn's sehr gut eindringen sollte) direkt mit der Einscheibenmaschine verteilen, Überstände nach 30 min aufnehmen. Evtl. dritter Auftrag nach 3 Tagen Trockenzeit.

Es sollte zuerst nicht mehr als ein kleines Probezimmer gemacht werden. Überstände sollten keinesfalls stehengelassen werden. Basis des Auftrages ist vorher ein perfekter Schliff mit dem 120er Gitter als Abschluss des Dielenschleifens durch die versch. Körnungen.

Grüße

Thomas



Dielenboden...



Es sind doch einige Möglichkeiten den Boden zu bearbeiten.
Da ich das Öl bereits gekauft habe, werde ich es nächste Woche mal versuchen:-)

Ergebnis folgt....

Lg vom Holzwurm



Versuche mit Öl auf Boden



Wenn möglich, dann versuche das erstmal auf einem Restholz, bevor Du Tatsachen schaffst.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de