leim selbstherstellen, Kalkmilch probleme ;)

29.04.2015 Marachen



Also: ich versuche einen verschiedene Beschichtungsstoffe herzustellen. momentan sind die leime auf meinem plan. Ich habe aus alten rezepten folgendes ausgegraben : schwache Kalkmilch (Wasser mit etwa 2 Prozent Ätzkalk). jetzt hab ich immer wieder gelesen kalciumoxyd kann ersaufen. jetzt ist die frage: was heißt dieses ersaufen? wenn ich also einen liter wasser 20g kalciumoxyd zufüge kocht es nicht, heißt es dann die chemische reaktion findet auch nicht statt? gestern war ich bei einer kalkgrube da meinte ein herr ich soll das wasser nehmen welches beim löschen von Kalk abgesetzt wird, und das dann verdünnen. ich möchte das Rezept so genau wie möglich umsetzten, deshalb die frage.
(die rohmaterialien werden 20 tage in die lösung eingelegt).



Kalkmilch



Eine Kalkmilchlösung oder Winterwasser wird nicht mit Calciumoxyd (ungelöschter Kalk) sondern mit Calciumhydroxyd (gelöschter Kalk) hergestellt.
Wenn dies wirklich eine alte Rezeptur ist, stand früher auch niemand mit 20g pulverisiertem CaO da und hat das in genau 1L Wasser langsam eingerührt, sondern es wurde wie bereits beschrieben einfach Kalksinterwasser aus der Kalkgrube genommen.