Leichter Bodenaufbau bei geringer Höhe

26.08.2018 Skrei



Hallo zusammen,


bin gerade am planen des Fußbodens und wollte mal in die Runde fragen, welche Möglichkeiten es vielleicht noch gibt .

Es handelt sich dabei um eine Kappendecke bei der bisher die Zwickel betoniert wurden und bis über Scheitel mit Maxit Floor 4515 aufgefüllt wurde. Da die Kappen nur viertelsteinig sind und die Träger nur 120x60, würde ich den weiteren Bodenaufbau so leicht wie möglich halten wollen.
Die Fläche ist ca. 6,50 x 3,60 und wird später noch bei 2/3 geteilt in zwei Räume.

Auf den jetzigen Aufbau kommt noch ne Trennlage (Folie) und eine Lastverteilschicht (Dünnschichtestrich). Weiter würde ich dann Lagerhölzer 60/40 einbauen auf Korkstreifen o.ä. und darauf dann Rauspund/Diele. Zwischen die Lagerhölzer sollte auch etwas, was sich kostenmäßig im Rahmen hält. Gedämmt werden muss nix, da sich darunter beheizter Raum befindet.

Was haltet ihr davon? Gibt's bessere/andere Lösungen/Vorschläge?


Gruß, Steven



Kappendecken...



...sollten eigentlich nie belastet werden und waren es auch nicht.
Folien darüber gelegt bzw. eingebaut: tödlich!
Am besten wir telefonieren mal miteinander.

Mobil

FG Udo



Belastung



Das Kappen nicht belastet waren is ja soweit klar, bei ausreichend dimensionierten Trägern und anständigem Aufbau des Bodens sehe ich das aber als unproblematisch an.

Leider sind meine Träger von den Dimensionen her eher schmal. Das Maxit floor wurde eingebracht, da zwei Außenfelder gerissen waren. Deshalb erwähnte ich auch die Folie, die als Trennlage bei dem Leichtestrich vorgegeben ist. Ansonsten wär ich nie auf die Idee mit ner Folie gekommen, sehe ich in dem Bereich als überflüssig an.

Mein Hauptproblem ist aber die geringe Höhe der Räume. Ich könnte zwar Balken über den Kappen einziehen,aber mit Lagerhölzern wird's dann fast zu hoch.
Deswegen bin ich am überlegen, wie ich den Boden technisch korrekt und ohne Geld zu versenken, aufbaue.

Gruß, Steven