Lehmputz im Treppenhaus




Hallo wir sind gerade bei der Hausflurrenovierung, und spielen mit dem Gedanken die Wände (die teilweise in hohen Dachschrägen enden) mit Lehmputz zu gestalten.
Zum Untergrund gibt es nur zwei Sachen: Auf den Wänden befinden sich vom Altbelag (Teppich der 30 Jahre alt war) Kleberreste, grösstenteils vollflächig und kaum bis gar nicht abzuspachteln, darunter befindet sich ein guter und harter Zement, Kalk Putz.
Der alte Teppichkleber hält wie Sau (auf der Wand) und hat eine rauhe Oberfläche.
Muss die ganze S....... runter oder gibt´s da vielleicht auch andere Möglichkeiten?
Wie sieht das mit den Dachschrägen aus? Keinen Bock das alles wieder runter fällt.
Bekannte raten mir auch ab! Lehmputz wäre viel zu schwer zum verarbeiten!
Ist das echt so schwierig?
Wäre für fachmännische Ratschläge echt dankbar!

MfG Claus



Keine Angst!



Ihr Ansatz des Gedanken ist gut und auch sicherlich sinnvoll.
Und darum brauchen Sie kein Angst zu haben, denn wir haben schon Unmengen an Lehmputzen an Dachschrägen und auch Hausflure verbracht.
Ich würde Ihnen gern behilflich sein und Sie beraten.
Könnten wir näher kommunizieren?
Dann können Sie Ihren Bekannten das gegenteil beweisen.

Grüße in die Nacht



Also mal grundsätzlich,



wenn ein neuer Putzaufbau erfolgen soll, ist es immer sinnvoll, den alten Krempel bis auf das Mauerwerk zu entfernen und ordentlich und korrekt neu aufbauen. Alles andere ist Flickschusterei. Man weiss nicht, was die Vorgänger da schon alles getrickst haben.
Das ist ungefähr so, als würd ich übern dreckiges Hemd einfach ein sauberes ziehen. Wie oft kann ich das machen??
MfG
dasMaurer
PS: Lehmputz wär mir im Treppenhaus und Flur ein wenig zu sensibel, ich würde zum Kalkputz raten.



Bekannten das gegenteil beweisen



Ich bin wie gesagt für sämtliche Vorschläge dankbar!
Wie können wir näher kommunizieren?



Lehmputz wär mir im Treppenhaus ein wenig zu sensibel



Gefuscht wurde Gott sei dank in unserem Haus noch nie.
Das zeit sich jetzt beim Teppichkleber kaum ne Chance den ab zu bekommen. 1m² dauert ca 2 Stunden!
Warum ist deiner Ansicht nach Lehmputz im Treppenhaus zu sensiebel?
Ok, wir haben zwei Kinder im Alter von 8 Jahren und 8 Monaten!
Oder weswegen zu sensiebel?

LG Claus



Haltbarkeit im Flur



Aus unseren langjährigen Erfahrungen heraus zu urteilen, bisher sämtliche Objekte damit mängelfrei!
Natürlich kommt es auf das entsprechende Material an und die damit verbundene Fach- und Handwerklichkeit der Bearbeitung.
Wird dies beachtet, ist keine Sensibilität hinsichtlich des Materials Lehm in einem Flur zu befürchten.

Gruß Udo



Naja, Lehmputz



hat die geringste Oberflächenfestigkeit gegenüber anderen Putzen. Aber im Einfamilienhausbereich mags ausreichen, zumal Reperaturen denkbar einfach sind. Und für den Selbermacher ist das Zeug ideal, man kann herrlich üben und wenns nicht so ganz geklappt hat, wieder weichmachen und wieder ran ;-)). Ale anderen Putzarten sind wesentlich schwerer zu verarbeiten.
MfG
dasMaurer