Lehmputz auf Bruchsandsteinmauerwerk mit Lehmmörtel

25.07.2011



Hallo,

Ich möchte (nachdem mir der Gipsputz doch entgegengekommen ist) meine Wände im OG mit Lehmputz verputzen. Unter dem alten Gipsputz sind jetzt die Bruchsandsteinwände, welche ursprünglich mit Lehm verputzt und auch gemauert waren zum Vorschein gekommen.

Ich habe jetzt den losen Lehm von den Steinen abgekratzt und auch aus den Fugen geholt, allerdings sandet das ganze beim Abbürsten natürlich fröhlich weiter (der Lehm besteht quasi nur aus Staub wenn man ihn loskriegt) - los bekommt man ihn übrigens sehr schnell mit einem Bohrhammer - wenn man nur mit einem Kratzeiesen zu Werke geht bleibt doch so einiges stehen, aber bei zu großer Vibration kommen einem schonmal schlecht verkeilte Steine entgegegen.

Muss ich den Untergrund irgendwie verfestigen bevor ich den Lehmputz aufbringe? Da ursprünglich nur ein Oberputz auf den Gipsputz sollte, hatte man mir eine UNiversalgrundierung zum Streichen von Claytec gegeben - ist diese jetzt auch noch geeignet? Oder wie muss ich den Untergrund sonst vorbehandeln?

Danke schonmal für die Tipps!

P.S. habe gesucht im Forum, aber nur Hinweise für Kalkputze gefunden



Der Lehmputz ist ja nichts...



.... anderes als getrocknete Erde der besonderen Art...
Ich würde so wie du, alles Lose abmachen und die Wand einmal abfegen. Aber nicht so dolle... Dann mit dem Schlauch schon einsprühen (nicht Wässern sondern anfeuchten) und eine neue Lage Lehm drauf putzen.
Die Grundierung brauchst du dafür nicht mehr... dann eine Lage Oberputz drauf und schön ist... Wenn nicht kannst du die Wand auch erst einmal begradigen und dann noch eine Lage Unterputz draufbringen mit Armierung und dann den Oberput drauf....

Mfg
Rene



Oder



den Oberputz direkt durch ein farbigen Lehmfeinputz ersetzen. Das spart Zeit und sieht auch sehr schön aus.

Grüße



Danke soweit schonmal



Das hört sich ja sehr einfach an ;-) Mal sehen ob es klappt :-)

Da die lokalen Brüder hier 70€/m² haben möchten versuche ich es dann doch lieber selbst ;-).



So schwer ist das nicht....



... wenn man sich an ein paar Regeln hält....
Einfach mal im Forum stöbern und das richtige Werkzeug besorgen und los gehts...

Viel Erfolg und Spass...

Mfg
Rene