Lehmputz schimmelte und löst sich nun

31.03.2010



Hallo,
ich habe vor ca. 8 Jahren Lehmputz im Schlafzimmer auftragen lassen. Nun wollte ich renovieren und entdeckte beim Entfernen der Möbel an den Außenwänden Schimmel und Schwarzschimmel. Ich denke, dass der gekommen ist, weil ich ca. 3 Jahre lang keine funktionstüchtige Heizung im Schlafzimmer hatte und der Raum im Winter teilweise nur ca. 10 Grad hatte.
Ich besorgte mir einen Schimmelentferner, den man einziehen lassen sollte, dann abbürsten und feucht abwischen.
Das hatte ich getan und dachte, dass der Schimmel wegging. Vor ein paar Tagen allerdings rückte ich die Möbel wieder weg und er war wieder da, wiederholte also die Schimmelentfernungsprozedur wobei ich auf das nächste Problem stoß: beim ersten Mal "feucht" abwischen meinte ich es wohl zu Gut und jetzt bröckelt der ganze Lehmputz an einer ziemlich großen Stelle ab. An manchen Stellen ist schon die Wand zu sehen.
Die Heizung geht seit gestern wieder, ich hab sie auf 5 gestellt und Lüfte regelmäßig. Kann ich zuversichtlich sein, dass der Schimmel weg bleibt?
Ich hab mir jetzt Lehmfarbe zum Streichen bestellt. Kann ich da einfach überstreichen? Bezüglich des Schimmels (der ja eigentlich entfernt wurde, man sieht es halt in der Wand noch) und dem bröckelnden Lehmputz...
Ich bin total ratlos.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Sarah



Lehmputz schimmelte und löst sich nun



Hallo Sarah,

die modernen Lehmputze interessieren mich nicht, daher habe ich keinen anderen Vorschlag als mit Kalk zu arbeiten.

http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/image/a/showPicture/5013$.cfm

Hallo Herr Reisinger, per Zufall sah ich Ihr Bild. Da sieht man wie gut oder schlecht Lehm Wasser aufnimmt. Es heißt: kann ein Putz gut Feuchtigkeit aufnehmen, kann er auch gut Feuchtigkeit an die Luft abgeben. Viele Grüße Mladen Klepac

Ich hoffe, nicht gegen irgendeine Regel verstoßen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Mladen



Lehmputz schimmelte und löst sich nun



aber warten Sie ab, es wird schon einer kommen und raten: nehmen Sie es vom Boden auf und klatschen es wieder an die Wand -- pha!!

Mit besten Grüßen

Mladen





Was nützt eine funktionierende Heizung, wenn vor die mit Schimmelsporen verseuchten Lehmputzaußenwände Möbel gestellt werden?
Runter das verseuchte Zeug,Möbel weg von den Wänden,mit alkalischen Material neu verputzen, evtl. Informationen über Heizleisten einholen( Sandomus-GmbH, RadiaSanCal, usw)



als



gelernter Maurer bin ich auch kein "lehmbauer" und ziehe normale trad. Sand/Bindemittelutze vor. Obwohl ich im Schlafzimmer seit 20 Jahren überhaupt keine Heizung habe, das Fenster immer offen steht (!) und die Temperatur bis auf Frostgrade absinken kann, habe ich weder dort noch sonst im Haus Schimmel. Also stimmt entweder an der Philosophie mit dem lemputz etws nicht oder es gibt eine andere Ursache !
Die sollte auf alle Fälle gesucht werden. Und es sind nicht die Schränke (habe ich ja auch).





Da es sich um eine Außenwand handelt liegt der verdacht auf Kondensatausfall nahe.
Das heißt, die Wand kühlt zu sehr aus und der Wasserdampf aus der Raumluft kondensiert auf ihr.
Da schimmelt dann auch Lehm.

Grüße aus Schönebeck



Pilzsporen überall



Hallo,

Pilzsporen fliegen immer und überall in der Luft rum. Wo sie einen geeigneten "Nistplatz" finden lassen sie sich nieder und aus den Sporen bildet sich der (sichtbare) Fruchtkörper. Bei ihnen stimmt halt alles - optimale Lebensbedingungen also: kalt, feucht, dunkel, keine Zugluft. Stellen Sie die Ursachen ab und sie werden sehen - kein Schimmelwachstum mehr.

Gruß hagen