Lehmputz mit ca 1cm Kalkputz wie renovieren?

25.12.2013 derdaniel



Hallo,
Ich habe ein Fachwerkhaus von 1910. ca. 1965 wurde renoviert, ich vermute dass da der Kalkputz aufgetragen wurde. 1975 wurde nochmal renoviert und man hat alle wände mit Gipsputz gespachtelt/gerade geputzt. (siehe Foto)
Den Gipsputz hab ich schon wieder abgestoßen, der hielt zwar, aber nicht besonders. Und wenn ich schon zwischen 6 und 10cm Lehmputz an den Außenwänden hab wollte ich ihn nicht mit Gips zu gespachtelt haben. Nun muss ich aber 1. die schlitze von Elektro- und Heizungsleitungen wieder schließen und außerdem irgendwie wieder eine geschlossene Fläche hinbekommen. Die Wand soll am ende nur Feingeputzt und gestrichen werden.
Schön wäre halt ne lösung, die mir die schönen Lehm / Kalkeigenschaften nicht nimmt und ohne zu reisen auf meinem Kalkputz hält.
Gruss,
Daniel



Innenputz



Der jetzige Putz hat fast 40 Jahre funktioniert.
Glauben Sie das Sie daran etwas verbessern können?





Hallo,
Ich bin ja froh und zufrieden mit dem jetzigen Putz, muss halt nur die Löcher und schlitze zubekommen, bzw die Wand so hinbekommen, dass ich sie Streichen kann ohne das es mir vom Kalk abfällt. Der kalkputz ust doch recht "sandig"
Gruss,
Daniel



Innenputz



Eine Reparatur der Fehlstellen mit Gips und ein nochmaliges Überarbeiten mit Gipsspachtel oder Kalkglätte hätte sicher gereicht. Gips hat gute raumklimatische Eigenschaften.
Das die oberen Schichten relativ weich sind ist normal, es gilt die alte Putzerregel oben immer weicher wie unten. Nur bei dünnem Spachtel muß das nicht gelten.
Sandige Oberflächen kann man mit Grundierungen vorher festigen.





Hallo,
Danke für die Antwort.
Welche Grundierung müsste ich benutzen um mir nicht am Ende nen dichten Klebefilm drauf zu schmieren?
Tut mir ja leid, dass ich hier so fragen stellen muss, ich kenne durch meinen beruf echt viele handwerker/maler/putzer, die zucken mit den schultern, wenn man die vorgeschlagene Gipskartonplatte ablehnt und hier im Forum sehe ich einfach eine wesentlich grössere kompetenz.
Mit putz kenne ich mich leider garnicht aus.
Mein liebstes Ziehl wäre was mit Kalk.
Also die Schlitze mit Gips zumachen, Grundierung (?) drauf, und nochmal nen Kalkfeinputz?
Gruss,
Daniel



Grundierung



Hallo daniel,
eine Verfestigung des Untergrundes sollte immer mit dem Material konform gehen das als Spacxhtel bzw. kalkglätte eingesetzt wird. Die Hersteller bieten dafür entsprechende Systeme an, also schauen sie mal bei Ihrem hersteller nach. Grundierungen dienen nicht nur der Verfestigung sondern auch als Aufbrennsperre. Richtig eingesetzt wirken Sie nicht filmbildend.



Schlitze schließen



was spricht denn dagegen, die Kabel- und Leitungsschlitze mit Kalkputz zu verschließen? Das habe ich in meiner Wohnung ebenso gemacht. Wenn man keinen Gips will muss man ja auch keinen Gips nehmen. Nur der Kalkputz brauch eben ersteinmal mehr Aufmerksamkeit: Wenn Sie die Kabel / Rohre in die Schlitze gelegt und mit Kalkputz (0-2mm Körnung funktionieren gut) verspachtelt haben, wird dieser Kalkputz sichtbar schwinden und Risse bilden. Dem kann man begegnen indem man rechtzeitig vor dem Aushärten ( 3 - 6 Stunden später) den Putz nachdrückt und so Risse schließt. Sinterschicht abkratzen, austrocknen abwarten und Feinputzschicht drüber - fertig.



Danke



Für die Hilfreichen Antworten.
Schlitze mit Kalpputz füllen find ich erstmal nich tschlecht, denn dann hätte ich nur "einen Untergrund" auf dem Kalkglätte oä. Halten müsste.
Gruss,
Daniel