Lehmputz mit Fixativ streichen???

15.02.2006



Hallo,
ich habe einen schelle Frage, heisst ich brauche ein paar Antworten bis zum Montag wenn möglich.
Braucht man beim Lehmputz ein Fixativ als Abschluss um das angebliche sanden der Oberfläche zu vermeiden? Ich möchte die ganzen Lehmflächen kalken. Wäre sehr nett, wenn Ihr mir weiter helfen könnt.







Nein!



Wenn der Lehmputz anschließend gekalkt wird, vorrausgesetzt man Kalkt richtig, d.h. in dünnen Schichten, braucht man kein Fixativ, da der Kalk die Oberfläche genügend fixiert. Vor dem Kalken sollte man die Flächen mit einem Besen oder Schwamm abreiben um losen Sand abzubürsten, und auch unbedingt vor dem Kalken vornässen

Schöne Grüße aus Unterfranken
Herbert



Naja



es soll ja auch Lehmputze auf dem Markt geben, die lassen sich "abkehren" bis nichts mehr an der Wand ist!
Dann hilft allerdings auch kein "Fixativ"
Wir wollen mal das Beste hoffen-dann sei zu verfahren, wie besprochen - abkehren udn Kalk(Kasein) Farbe drauf (mehrere Schichten)

Glück auf und frohes Schaffen

FK



Bestätigung



Was Florian benennt, kennen wir auch zur Genüge.
Falsches Material kann man dann auch nicht mit der "chemischen Keule" haltbar machen bzw. retten.
Gute Lehmputze sanden nicht und sind oberflächenstabil, gleich Kalkputzen.
Doch täglich erfahren wir genau diese Phänomene und werden dann um Rat gebeten (z.B.:Viton Putze von Bayosan!!).

Ratsame Grüße
Udo