Lehmoberputz Frage!

17.01.2019 Pluto2007



Hallo,
gesundes neues an alle!!!

Ich hab jetzt alle meine Wände, inkl Wandheizung mit „ Claytec Unterputz mit Stroh“ verputzt.
Und das Jutegewebe eingebettet.

Es ist nun alles ausgetrocknet.

Jetzt kommt es zum Oberputz (fein)
gleiche Firma, auch mit Stroh.

Fragen:

- Unterputz annässen oder auf den trockenen Aufputzen?

- mit welchem Werkzeug glätten?


Vielen Dank für Deine Hilfe!

Grüße



Verarbeitung



Den Lehmputz leicht anfeuchten und den Feinputz mit der Glättkelle Verarbeiten Bevor ich hier aber die Verarbeitungshinweise des Herstellers vollständig zitiere schlage ich vor, dass Du Dir diese direkt auf der Website von claytec runterladen kannst. Folge diesem Link: https://www.claytec.de/de/fuer-bauherren/broschueren und Du findest alles zum Thema Verarbeitung, Produkte usw. Sollten noch Fragen bleiben rufst Du am besten den zuständigen Kollegen von claytec an. Frohes Schaffen und gutes Gelingen wünscht Andreas Wugk



Vielen Dank!



Die Broschüren kenne ich.

Ich dachte vielleicht, es gibt noch ein paar andere Tricks, die die Fachmänner vielleicht auf Lager haben.

Also, bekommen wir schon irgendwie hin! ;-)


Vielen Dank.

Lg



Fachmann



Wenn Du möchtest, solltest Du Dir einen Fachmann auf die Baustelle holen und Dir die Verarbeitung zeigen lassen. Mit der Beschreibung von Arbeitsabläufen allein, hier im Forum, kommst Du vielleicht weiter, aber am Ende doch nicht bis zum Ziel. Wo ist denn die Baustelle? Vielleicht kann ich Dir jemanden empfehlen. Ich übernehme solche Aufgaben auch regelmäßig. Das kostet für den Moment mal ein paar Euro, bringt Dich aber weiter, als nur durch Selbstversuche. Zumal es hier um das Finish geht.



Fachmann...



... derzeit? Lange nicht so gelacht... :-D

Handwerker, die derzeit nichts zu tun haben, machen was falsch!

Zweitens:
Geld hin oder her!
Vielleicht möchte ich das selber machen!?
Vielleicht kommt es mir in einem Altbau nicht aufs Mü an... ;-)

Ich wollte lediglich ein paar Tipps, mehr nicht!

Ich bin froh, das es hier auch hilfsbereite Fachmänner im Forum gibt...

Schönen Tag noch Herr OberFachmann!



Nicht ganz so bissig bitte, Pluto ;)



Auch die Fachleute sind hier unentgeltlich in ihrer Freizeit unterwegs...
Und der Hinweis, einen Fachmann zu fragen, der vor Ort einmal zeigt, wie es geht, ist schon sehr sinnvoll.

Bin keine Fachfrau, saniere aber bereits seit 2012 unter anderem auch mit Lehm .

Die ersten Erfahrungen hast du ja bereits, also brauchst du keinen Lehmbaukurs besuchen..das habe ich am Anfang der Bauzeit gemacht.

Dann habe ich einen Lehmbauer gefunden, der Zeit hatte, bei mir die so sehr unbeliebten Arbeiten des Decke verputzens zu übernehmen. Zugesehen, nachgemacht, nachgefragt und seitdem arbeite ich alleine.
Wenn der Handwerker keine Zeit für einen weiteren Bau hat, kann man aber oft nachfragen, ob man bei einer Baustelle in der Umgebung mal zuschauen darf..freundlich fragen hilft da oft weiter ..

Jeder muss sich seine eigene Arbeitstechnik entwickeln und seine eigene Lieblingsoptik.
Ich mische zum Bsp. den Conluto Feinputz mit 10-15% Oberputz und reibe das Ganze nach dem leichten Anziehen mit einem Großen Schwamm statt Schwammbrett aus. Ich werfe auch nicht an sondern ziehe mit der Glättkelle auf...ich mag keine Eckschutzschienen und habe es lieber etwas krummer in den Gefachen ;) ...lange gerade Wandflächen habe ich aber auch schon ausgerieben...

Also...
Ausprobieren..und im Notfall kann man ja bei dem wunderbaren Werkstoff Lehm einfach wieder anfeuchten und noch einmal neu bearbeiten..



claytec



der Hersteller hat auch Fachleute, die er ggf und bei Bedarf auf die Baustelle schickt, und das auch noch ohne Honorar zu berechnen. Im Übrigen bedanke ich mich für die Beförderung zum Ober-Fachmann, schöner Titel von einem, der aus seiner Anonymität heraus denkt, andere, die ihm nicht gleich kostenlos alles aufschreiben, verhöhnen zu dürfen. Aber da müssen schon andere Kaliber kommen, um mich beleidigen zu können. Das schaffst Du noch lange nicht. Ich wünsche Dir trotzdem gutes Gelingen und die baldige Einsicht, dass wir alle in einem Boot sitzen. Dass ich jahrelang für claytec technischer Berater in der Region " Mitte " war interessiert Dich ja nun auch nicht mehr, schade nur für Dich, dass Du mir so forsch und höchmütig über den Mund gefahren bist. Vielen Dank an anna, die den bissigen Pluto an der Leine gezupft hat...
Mit freundlichen Grüßen,
Stukkateurmeister Andreas Wugk

WUGK Stukkateurhandwerk & Lehmbau
Stukkateurmeister Andreas Wugk
Fachkraft Lehmbau (DVL)
Gestalter und Betriebswirt i.H.
ö.b.u.v. Sachverständiger im
Stukkateurhandwerk und Lehmbau
Sommerfelder Straße 16
04425 Taucha
Fon +49(0)34 298 625118
Fax +49(0)34 298 625119
Mobil +49(0)172 9606157
www.wugk-stuck.de
info@wugk-stuck.de



Lehmoberputz



Hallo Pluto!

1. Auf jeden Fall vornässen, vorher mit einem feinen Besen abkehren. Um dir bei der Nachbearbeitung etwas mehr Zeit zu verschaffen kannst Du vor dem Auftrag auch mehrmals mit einem Sprühnebel vornässen.

2. Zum Glätten empfehle ich eine Glättkelle ;-)

Viele Grüße

Lehmbauer Marc