Lehmmörtel für Leichtlehmsteine selbst anmischen

22.07.2019 Outofthebox87



Hallo Zusammen,

ich habe mir in Mexiko ein Lehmhaus gebaut. Leider bin ich mit der Mischung des Mörtel nicht ganz zufrieden.

Ich bräuchte bitte eure Hilfe für die Mischung eines Lehmmörtel um die Steine zu fixieren. Dies soll dem nächsten Haus dienen.

Vorhanden: Grubenlehm, Sand, Kalk, Stroh ...

Danke vorab für eure Antworten



Soweit ich...



...die Lehmbaupäpste verstehe, ist Lehm und Lehm nicht ganz dasselbe. Vermutlich werden Sie mit Ihrem speziellem Lehm experimentieren müssen.

Im Übrigen...so ein schöner Blick ist in Deutschland wohl überall unbezahlbar. Glückwunsch.

Grüße

Thomas



ungefähres Mischungsverhältnis und Komponenten



Hallo Thomas,

danke für deine Antwort. Dies ist mir bereits geläufig jedoch fehlt mir gerade die Grundmischung.

z.B. Mann nehme die Lehmschwemme und mixe diese 1/3 mit Sand ...

ob dann 1/2,5 oder 1/3,5 werde ich probieren. Aber welches Komponenten sollen ungefähr in welchen Verhältnis gemischt werden? Im Internet stoße ich immer nur auf fertige Mischungen die gekauft werden sollen.

Ja, dass mit der Aussicht stimmt allerdings! Hier in Mexiko wissen die Leute nicht, wieso sie an einem See wohnen sollten ... Abgesehen davon, ist der See überwacht und sauber ( auch eher selten hier )

Beste Grüße

Sebastian



mischung für lehmsteine



gibt es So eigentlich nicht, weil Lehm ist nicht gleich Lehm,es gibt sehr große unterschiede.
Was genau hat dir denn nicht gefallen an deinem ersten Versuch?
In Mexico würde ich eher auf Massive Steine setzen als auf Leichtlehmsteine.

greets Flakes



erste Mischung



Hallo,

die erste Mischung wurde von meinem Maurer getätigt. Hier in Mexiko sind Maurer keine gelernten Fachkräfte und mit Lehm kennen die sich gleich um einiges weniger aus. Der erste Mörtel reißt zwischen den Ziegeln. ( lediglich in der Vertikalen )

Mir ist bewusst das Lehm nicht gleich Lehm ist ... mir ist bewusst das der eine eher fett und der andere mager ist ... trotzdem wird der Lehm ja nie pur verwendet ... und darauf beruht meine Frage ... mit was wird der Lehm bei Lehmmörtel gemischt ... Das Mischungsverhältnis werde ich dann schon selbst ausprobieren.

Wieso sollte man in Mexiko keine Leichtlehmziegel verwenden? Worauf bezieht sich diese Weisheit?



Lehmsteine



bei Massiven Steinen ist halt die Fertigung einfacher wenn man Zuviel Sand zugibt dann reduziert das deutlich die Druckfestigkeit des Produktes und die Zugabe Von Stroh bietet im Unverputztem zustand dem Wind und der Erosion doch sehr viel Angriffsfläche,

wenn man die Steine im schatten oder unter Tüchern trocknet dann hat man kaum risse denk ich.

greets Flakes



Warum überhaupt Stroh?



Habe hier aus meinem Bauernhaus in der Uckermark einige Lehmsteine geborgen für die Wiederverwendung. Die bestehen definitiv nur aus Lehm und Sand, eher fette Mischung im Sinne des Lehms, würde ich sagen.

Stroh würde ich persönlich kleingehäckselt lediglich in den Putz mischen. Die Rißbildung in den Steinen war denen damals bei mir hier offensichtlich auch egal -- wurde ja verputzt. Mit Lehm, Sand und Zuschlag von Strohhäcksel.


STOPP: Du fragtest ja nach dem Mörtel, nicht nach den Steinen ... da gilt für mich aber auch: nur Lehm und Sand, identisch zu den Steinen. So haben wir hier die Lehminnenwände instandgesetzt.


VG,

m