Lehmgeputzte Decke: Schalungsbretter vom Sägewerk, 8 Wochen abgelagert: REICHT DAS?

08.09.2016 Ede und Unku



Hallo,
ich lese seit gefühlt 1661 in diesem wundervollen Forum nach. Gefunden wurden schon viele Antworten.
Nun, derweil ich im Risotto für das Mittagessen für den Lehmbauer und Maurer und mich, die Bauleiterin, rühre, forsche ich nach der Antwort auf meine Frage und kann leider keine finden.

Die Frage ist:
Wie lange sollten die Schalungsbretter abgelagert sein, wenn wir folgenden Aufbau machen werden (weil es genauso auch vorher war.):
• Schalungsbretter aus Fichte (regional aus dem Tharandter Wald und der Dresdner Heide)
• Schilfrohrmatten
• Lehmputz

Mein Tischler rät definitv zu dem 8 Wochen abgelagertem Holz, nicht zu dem seit einer Woche liegendem Bund. Allerdings fehlen auch bei ihm, wie bei meinen anderen Handwerkern die Langzeiterfahrungen mit klassischen Aufbauten. (Bitte keine Defintionsabwägungen starten, was klassisch ist.)
Die Decke wollen wir ab Mitte September noch 4 Wochen unverputzt offen lassen, damit das Holz noch schwinden kann, wie es das eben braucht und will.
Die raren Tips (in Worten Zwei) aus dem Umfeld gehen ohne Alternative zu dem 8-Wochen abgelagerten Holz und der vier Wochen offenliegenden Decke.

Gibt es hier im Forum Menschen, die das bestätigen können, oder auch welche, die die Finger davon lassen würden und wenn ja, warum?

Ich danke euch sehr!
Schöne Grüße aus dem Dresdner Oberland, wo die Sonne immer scheint. … auch nachts …
Christiane



Holzfeuchte



Moin , beim Verputzen wird das Holz aber auch wieder Kräftig Nass.
Trockenes Holz einbauen ist aber generell besser.
woran werden denn die Schalungsbretter befestigt und wie?
was bedeutet Schilfmatte? 70 stängelig (1cm)dick
oder Schilfmatte 4 cm dick und Blickdicht?
letztere sind meines erachtens nach , nicht ohne weiteres Putzbar.darauf würde ich dann noch ne 70 stängelige Tackern oder Schrauben.
guten appetit :)
Flakes



Einbaufeuchte



Warum messen Sie nicht einfach die Holzfeuchte?
Ich habe was gegen diese Piepsdinger, aber bei Holzfeuchte arbeiten sie zuverlässig und recht genau wenn man die Eichtabelle nicht vergisst zu beachten.

Ich liebe Risotto al Funghi, mit getrockneten Steinpilzen, Carnaroli und einem guten Rotwein zum Ablöschen.
Parmesan muß nicht sein, Grana Padana geht auch.