Welchen Untergrund benötige ich für Lehmfarbe?

25.01.2012



Hallo,

Ich bin neu im Forum und auch neuer Hausbesitzer. Nun habe ich natürlich direkt Probleme und Fragen.

Ich habe mir ein Winzerhaus von 1925 gekauft. Bei der Renovierung ist unter der Tapete noch die alte Leimfarbe zum vorschein gekommen. Diese Bin ich gerade am abwaschen. Unter der Leimfarbe hat die Wand immer noch eine hauchdünne Schicht von irgendeiner Art Farbe. Diese ist aber so mit dem Putz verbunden, dass man diese nicht abspachteln kann.

Meine Frage ist nun. Wenn ich die Leimfarbe runter habe und die Oberfläche schleife, kann ich auf diesen Untergrund dann einfach Lehmfarbe streichen? Oder muss, bzw. sollte ich dann noch Tiefengrund verwenden? Oder sprciht irgend etwas gegen die Verwendung von Lehmfarbe.



Ich denke



das es Kalkfarbe ist die auf den Kalkputz gestrichen ist und mit diesem eine feste Verbindung eingegangen ist.

Im Prinzip spricht nichts gegen Lehmfarbe, auch ein Kalkanstrich ist möglich.

Grüße aus Koblenz



Lehmfarbe



Hallo,
habe bei meinen Häusern nur die geleimte Wandfarbe abgewaschen und die unterste Kalkfarbe nicht abgeschliffen. Dann habe ich mit Kasein grundiert und im Anschluß eine Kalkkaseinfarbe gestrichen. Hält bis jetzt super!