Ziegelstein auf Leichtlehmestrich

15.02.2011



Hallo, wer hat Erfahrung mit Leichtlehmestrich, gemagert mit Blähton? Z.B. wie das beste Mischverhältnis ist. Ich habe schon selber Versuche gemacht und meine, daß bei einer Blähtonkügelchengröße von 4-8 mm mindestens 3 Teile Lehm auf ein Teil Blähton kommen müssen, sonst wird es zu instabil. Oder sollte man andere Korngrößen wählen? Wie dick sollte der Esrich mindestens sein? Der Estrich soll im Erdgeschoß (ebenerdig) über einem Gewölbekeller auf Kies (20 cm) eingebracht werden. Dankbar wäre ich auch für ein paar praktische Tips fürs Einbringen und Mischen des Lehms. Viele Grüße Christiane



Lehmestrich



Warum nur eine Frage, wenn es mit dreien auch geht?

Mein Vorschlag:
Eine zementgebundene haufwerksporige Liaporschüttung.
Falls keine Feuchtebelastung durch Planschwasser vorliegt, können Sie die Platten im Dickbett verlegen. Die Platten sollten dann eine Größe von min. 30 x 30 haben.
Bei kleineren Plattengößen rate ich Ihnen zu einem Zementverbundestrich min. 30 mm als Lastverteilung und Ebenheitsausgleich. Darauf können die Platten im Dünnbett verlegt werden.

Viele Grüße

p.s. Damit hat sich meine Frage nach dem Sinn des Lehmestrichs erledigt.