Haus mit Lehmaußenwänden, Festigkeit gewährleistet???




Hallo ich habe mir ein Haus mit Lehmaußenwänden unbewusst zugelegt, und war zuerst ziemlich erschüttert. Es ist 1,00m gegründet die hälfte sogar 3m ( Halbunterkellert ) mit Bruchstein und ab Fußbodenhöhe EG noch ca. 50cm Bruchstein ab da auf einer Wandstärke von 60cm Lehmziegel oder teilweße Schlacke Auf den Außenwänden liegt wie ein Ringanker ein Balken umlaufend und darauf die Deckenbalken und so auf 2 Etagen und dann das Dachgeschoss, Von oben bis unten genau in der Mitte unter dem Fürstbalken jeweils Fachwerkwände. Meine Frage jetzt Der Giebel ist spröde den würde ich gern aussetzen oder neu hochsetzen mit was? Und kann man den Lehmziegeln von der Festigkeit her ohne Fachwerk als Außenwand vertrauen? Es ist von Außen mit ca 15cm Blitz Blauen DDR Putz verputzt. Für eure Meinungen wäre ich sehr dankbar weil jeder mit Halbwissen erzählt mir was anderes Zwecks des Lehms. Vielen Dank und Viele Grüße



Lehmmauern



Warum sind Sie erschüttert?
Was verstehen sie unter einem spröden Giebel?
Warum wollen Sie den Giebel erneuern?
Gibt es sichtbare Schäden, wenn ja welche?

Viele Grüße



Haus mit Lehmaußenwänden, Festigkeit gewährleistet?



Ein Paar Bilder wären von Vorteil um sich ein Bild zumachen vom Objekt und beantworte bei Möglichkeit die fragen von Georg Böttcher.Bei Interesse kann ich mir mal das Objekt Vorort anschauen,ganz unverbindlich .Ich wohne im LK Meißen.

Grüße Torsten Selle



So lange ...



... von den Lehmwänden nicht irgendwelche zusätzlichen Lasten aufgenommen werden müssen (z. B. aus Betondecken o. ä.) oder Lasten punktuell eingetragen werden (z. B. über aufgelagerte Unterzüge), sollten die Lehmwände das machen, was sie vermutlich schon sehr lange getan haben: halten.

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass das Gefüge des Hauses nicht nachhaltig gestört wird. Um- und / oder Ausbauten sowie Sanierungen sollten also sehr sensibel und vor allen Dingen sach- und fachkundig angegangen werden.

Was dabei herauskommen kann, wenn schonungslos in die Substanz eingegriffen wird, haben wir anschaulich in dem auf unserer Website unter der Rubrik "Bauberatung" eingestellten Beitrag "Bauschäden - Analyse als Voraussetzung für sinnvolles Handeln" geschildert.


i. V. Dirk Meisinger




Schon gelesen?

Ein "kleiner" Riss.