Lehmanteil im Sand

07.11.2016 Methusalem



Hallo Gemeinde,
ich möchte schadhafte Stellen im Ziegelmauerwerk (Bilder in meinem Profil) mit Kalkmörtel ausbessern. Ich habe die Möglichkeit, den Sand aus der Bauzeit (1928) zu verwenden. Hintergedanke ist, dass ich den Farbton treffen möchte. Mittlerweile hat der Sand aber einen höheren Lehmanteil als früher und wird nicht mehr für Mörtel verwendet. Soll ichs trotzdem versuchen?
Und mir ist an einer Teststelle aufgefallen, dass der Mörtel viel "weißer" ist als früher. Muss ich länger mischen? Wäscht sich der Kalküberzug über dem Korn an der sichtbaren Fugenoberfläche irgendwann ab? Ist meine Mischung (1:3-4) zu fett?
Danke und Gruß



Verfugmörtel



Möglich das man Ziegelmehl als latenthydraulischen Anteil oder einfach nur etwas Ocker in den Mörtel gemischt hatte.



Danke Herr Böttcher



für den Hinweis! Kann man dafür Ziegelmehl für Tennisplätze nehmen? Das könnte ich gratis bekommen.



Ja das probier ich



dann als nächsten Schritt, der CL90 den es hier zu kaufen gibt ist schneeweiß.



der Sand



Moin , Du hast geschrieben das du die Möglichkeit hast den Originalsand zu verwenden?
hast Du den seit 90 Jahren da Liegen(bei jemandem Namens Methusalem weiss man ja nie ) oder handelt es sich nur um die selbe sandkuhle wo du den Sand Holst?
wenn die Fuge im Fertigen zustand zu Weiss ist wie hast du die Oberfläche der Fuge gemacht? Verpresst mit Fugeisen und so gelassen , oder die Oberfläche mit nem Hölzchen anschliessen "rauh" gekratzt ?
was man noch Testen Könnte ist dem Sand,den Schluff absieben das dürfte sich auch auf die Farbe auswirken.
gutes Gelingen wünscht Flakes..



Sandkuhle



Moin, ist nur diesselbe Sandkuhle wie damals, wobei der Lehmanteil in den letzten 10 Jahren so stark gestiegen ist, dass die den gar nicht mehr vermarktet bekommen.
Ach ja, für die Teststelle hab ich aus "Angst" vor dem Lehmanteil im heimischen Sand erstmal gewaschenen Wesersand genommen. Der hat fast exakt die gleiche rote Farbe.
Die Fugen sind rauh, hab ich am Ende mit dem dicken Daumen angedrückt.
Ich mach jetzt mal Tests mit dem Ziegelmehl, das klingt vielversprechend. Und ich versuche die Wassermenge noch herabzusetzen, und ich habs seinerzeit auch mit dem nachfeuchten etwas übertrieben, weil da noch pralle Sonne war.



Die Schmierereinen



mit Zementmörtel unten links auf dem Foto sind übrigens vom Vorbesitzer ;-)



Sand



Hallo,

mit Weißkalkhydrat und Schmiersand, 1:3, werden die Fugen "cremig". Ist kostengünstig und macht Spaß, damit zu arbeiten :-)

Schöne Grüße



Mache



jetzt erstmal ne Testreihe mit dem besagten Sand und Ziegelmehl, hab schon alles bereitliegen, werde berichten!



Fugenmörtel



Was ist "Schmiersand"?



Schmiersand



Ich frage deshalb weil mir dieser Begriff noch nie untergekommen ist, weder bei geotechnischen Untersuchungsberichten noch bei der Feldansprache von Bohrprofilen. Aus der DIN 18196 kenne ich den Begriff "Schleichsande".



Jenseits der DIN Normen



gibt es noch viel mehr Sorten: Kabelsand, Kinderspielsand, Vogelsand, Verlegesand, Uhrsand... das ist echt die Hölle. Mir qualmt die Birne!



Sand



Terrassensand, Tertiärsand,Kalktuffsand,Karnickelsand, Schlafsand... Die ersten drei sind Trivialnamen aus der DIN 18196 die zusätzlich zu den Kennzeichnungen nach DIN 4022 angeführt werden.
Bei Schleichsand z.B. weiß ich das damit ein gemischtkörniger Boden mit 5-40% Anteil von Korngrößen unter 0,06 mm und einem Anteil kleiner 2 mm von 60% und darüber vor mir habe, also ein Sand 0-2 mit variierenden Feinkornanteilen.
Wir reden hier über das Bauwesen und da gibt es festgelegte Definitionen und Namen. Wie sollen wir uns sonst verständigen wenn jede Region ihre eigenen Namen erfindet?
Das Benennen und Beschreiben von Bodenarten findet man in der DIN 4022.Daran halte ich mich.
Mit Schmiersand kann ich jedenfalls nix anfangen, ich weiß weder die Kornform noch die Siebline.



Mir sind



noch Treibsand und Formsand eingefallen. Was wäre ein guter Western ohne Treibsand?
Wünsche allen einen schönen Tag



Schmiersand



Hallo,

Schmiersand, auch Füllsand genannt, hat eine ockergelbe Färbung. Das ist kein regionaler Begriff, Freund google weiß Bescheid :-)

Wüstensand wäre auch eine Alternative für Cremefugen :D

Grüße



Schmiersand



Wo finde ich bei Google diese Definition?