Angebot und Nachfrage

19.10.2006



habe Lehm abzugeben und einige haben schon abgeholt, verarbeitet und referenzen gesendet - er ist erstklassig

eine grössere menge ist vorh

der bedarf ist also da - aber die nachfrage ist nicht so wie ich mir das wünsche - dafür brauche ich ideen, auch wenn sie verrückt klingen

mein ziel ist es den lehm loszuwerden - eine müllkippe kommt nicht infrage, da zu teuuer, arbeitsaufwändig usw.

eine kostenlose abgabe suggeriert billigware, denn wer hat schon was zu verschenken aber ein Verkauf ginge auch - sletztlich habe ich hier mehrfach versucht verschiedenartig zu inserieren aber die lehmfreunde sind meist nicht in meckpomm zu finden, obwohl der lehm besser als der berliner lehm ist

brauche mal eure ideen



Ist



Versand möglich ???

Grüße aus 31559 bei Hannover



versand ist theoretisch möglich, aber...



aber vielleicht sind die kosten das K.O. kriterium

für kleinmengen:
10 l sind eben 10 kg und die kosten wohl psch. 6 EUR als postpaket (DHL o. UPS usw. kann man ja selbst erfragen

hinzu kämen (die geeignete) verpackung + aufwand des abfüllens und zur post bringen bzw. abholen lassen

für grössere mengen:
ein bigpack für ne Tonne und ne lkw abholung + versandauftrag sind zu ordern (preis ist mir nicht unbekannt, wäre auch verhandlungssache von dem der den lehm braucht) - meist ist noch ne kilometerpauschale zu berappen

vorschlag: sende mir bipacks zu und ich fülle sie - die abholung wäre dann eure sache - es kamen alle bisherigen abholer mit nem transporter od. anhänger, selten per pkw (kombi)

meine eigene pkw-liefermöglichkeit gegen kostenerstattung wäre begrenzt bis zum autobahnkreuz A10/A9 (berl. ring abzw. leipzig), wenn es in richtung hannover gehen sollte

wirklich sinn (kostenmäßig) macht nur die selbstabholung - wenn man das mit einem ausflug o. stadtbummel kombiniert, dann ist es nicht so wild

achtung: neubrandenburg ist nicht brandenburg
der neubrandenburger lehm ist übrigens auch besser als der im großberliner raum

gruss heiko