Lehm im Raum Heilbronn

29.12.2009



Hallo miteinander,

ich lese ja öfter mal Beiträge in denen Lehm verschenkt wird. Meist ist das aber viel zu weit weg.
Hat denn auch irgendwer im Raum Heilbronn Lehm abzugeben?
Kostenlos oder eben günstig.
Vielen Dank
Matthias



Baulehm



Hallo DerZwerg


Um kostenlos Baulehm zu bekommen, solltest Du einfach mal ein Lehmbauseminar für Anfänger belegen. Dort erfährst Du die Grundlagen des Lehmbaus inkl. wie man einen geeigneten Baulehm erkennt.

Danach kannst Du in Deiner Umgebung einfach mal einen WE Ausflug mit der Familie machen, und Häuslebauer auf ihren Baustellen besuchen. Oft haben diese sehr guten Rohlehm aus dem Aushub zu liegen. Aufgearbeitet spart dies oft mehrere hundert Euro an Lehmmischung aus dem Fachhandel.

Ich hab mir vor einigen Jahren eine ganze LKW Ladung für 20 Euro anfahren lassen und damit das ganze Haus verputzt.
Lehm einsumpfen, dann im Mischer verflüssigen, durch ein grobes Sieb passieren und dann weiterverarbeiten. Bis zu 1m³ pro Tag kann man locker aufarbeiten, daraus werden bei mir bei meiner Rohlehmqualität ca 6-7m³ Fertigmischung...



MfG Andreas



Lerider nicht mehr...



...Zeit gemäß!
Sorry!
Lehmbau ist Bauhauptgewerk und damit verbunden auch ein hohes Maß an Verantwortung und vor allem Gewährleistungssicherheit.
Des weiteren sollte man beachten, dass Rohlehme u.U. stark mit Radon belastet sein können und auch mit einer Vielzahl anderer Verunreinigungen und Ablegerungen und Einlagerungen.
Geprüfte Rohmaterialien sind da stets ein muss.

Wir würden Dir daher zu fertigen Grundputzmaterialien raten und dazu eine vernünftige Anwendungsbetreuung.
Du sollst ja lange Freude haben an deiner Arbeit und es soll dazu auch noch Spass machen.
Leider ist der Baustoff Lehm kein "armer Leute" Baustoff mehr, da er wesentlich höhere Qualitätsansprüche mittlerweile erfüllt und hergibt.

Ich berate Dich gern, wenn Du möchtest.

Guten Rutsch und dann auf's Neue.

Udo Mühle



Radon



@Udo


zu mindest beim Radon kann ich Entwarnung geben. Radon ist ein leicht radioaktives Gas aus dem Erdinnern, welches bei der Verarbeitung aus dem Rohlehm ausgast. Da haben viele alte Häuser im Keller eine höhere Konzentration, wenn die Kellerabdichtung fehlt.
Lehm sollte man ja nicht aus einer alten Mülldeponie gewinnen, Baugruben haben oft eine Tiefe, daß die Belastung mit Pestiziden recht gering ist...

Wer das Geld hat, sich chemisch technisch optimierten Plunder an die Wand zu klatschen... nur zu...

..für Risiko und bei Nebenwirkungen treten Sie Ihren Baustoffhändler oder Lieferanten....*sfg*




Andreas



Man nehme



am besten eine ortsnahe Ziegelei, wenn es sie denn gibt. Die kennen sich gut aus mit ihren Lehmvorkommen und können gezielt die Lehmschichten abgraben, die für dein Bauvorhaben am besten geeignet sind. Ich habe damals 8€/Tonne bezahlt zzgl. Transport durch eine Spedition ca. 100€.